Konzept

Arbeiten im Labor

Seit 2003 ermöglicht GEOMAR Schülern und Lehrkräften an weiterführenden Schulen den Zugang zu seinen Forschungs­themen und den direkten Kontakt mit Wissenschaftlern durch eine breite Palette von Aktivitäten. Die Angebote umfassen Kooperationsprojekte mit Schulen, Projektarbeiten einzelner Schüler, die Bereitstellung von Materialien für den Unterricht und eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen. Die einzelnen Maßnahmen sind so konzipiert, dass sie das Interesse Jugendlicher an Naturwissenschaften stärken und den wissenschaftlichen Nachwuchs bereits vor der Berufswahl fördern.

Im Vordergrund steht dabei das aktive Arbeiten von Schülerinnen und Schülern an aktuellen Themen der Meeres- und Klimaforschung sowie der marinen Geowissenschaften. In Zusammenarbeit mit Lehrkräften werden Kursinhalte definiert, welche den Schulunterricht ergänzen und wissenschaftliche Arbeitsweisen vermitteln. Projekte finden in der Schule, am Forschungs­zentrum oder auch in gemeinsamer Feldarbeit am Strand oder auf See statt. Wo immer möglich, lehnen sich die Frage­stellungen an Forschungsprojekte am GEOMAR an und werden von Wissenschaftlern des Zentrums begleitet. Diese Arbeitsweise erlaubt sowohl ein hohes Maß an Aktualität der Projektthemen als auch eine optimale Einbindung in das Unterrichtsgeschehen.

Ergänzt wird das Angebot durch Fördermaßnahmen für individuelle Schüler (z.B. Ferienschulen, Arbeitsgemeinschaften am GEOMAR, Betreuung von Facharbeiten und Jugend Forscht Projekten, Berufsfindungspraktika) und Weiterbildungen für Lehrkräfte (Lehrerfortbildungen, Teilnahme an Fachtagungen).