Dynamik des Ozeanbodens

Infrastruktur

 

Um die seismischen Aktivitäten des Meeresbodens aufzuzeichnen, werden verschiedene Instrumente ausgesetzt. Einige dieser Instrumente, wie z.B. das Ozeanbodenseismometer und das Ozeanbodenhydrophon, wurden im Institut GEOMAR entwickelt. Neue Drucksensoren, die auf dem Meeresboden verankert werden, können nicht nur eingesetzt werden, um Erdbeben aufzuspüren, sondern können auch in Tsunami-Frühwarnsysteme integriert werden. Zusätzlich zu diesen Forschungsprojekten beschäftigt sich die Forschungseinheit Geodynamik mit der großflächigen Kartierung des Meeresbodens, wobei das Seitensichtsonar zum Einsatz kommt. Spezielle Software wird für die Datenverarbeitung und die Erstellung von Bathymetriekarten angewendet. Diese 3-dimensionalen Darstellungen des Meeresbodens liefern Bilder von Bereichen unseres Planeten, die normalerweise vor unseren Augen verborgen sind.

Die folgenden Geräte werden in der Forschung eingesetzt: