03.03.2017

Technische/r Mitarbeiter/in Marine Mikrobiologie

Bewerbungsschluss: 02.04.2017

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 72 Mio. Euro und hat ca. 950 Beschäftigte.

Zum 01. Juni 2017 ist die Stelle

   einer / eines Technischen Mitarbeiters / Mitarbeiterin

in der Forschungseinheit „Marine Mikrobiologie“ des Forschungsbereichs „Marine Ökologie“ zu besetzen.

Aufgaben:
Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitarbeit im mikrobiologischen und molekularbiologischen Labor der Forschungseinheit sowie die technische Unterstützung von Wissenschaftlern, Doktoranden und Studenten bei ihren Forschungstätigkeiten.

Anforderungsprofil:
Der/die erfolgreiche Bewerber/in hat eine abgeschlossene Ausbildung als Biologisch-Technische/r Assistent/Assistentin, Medizinisch-Technische/r Assistent/Assistentin oder in verwandten Bereichen. Wir suchen einen/eine Kandidaten/in mit praktischen Erfahrungen zu folgenden Methoden/Techniken:

• Sehr gute Kenntnisse meeresbiologischer, mikrobiologischer und/oder molekularbiologischer Prozesse, idealerweise mit mehrjähriger Erfahrung in den genannten Bereichen
• Planung, Durchführung und Dokumentation von Experimenten basierend auf DNA und RNA
• Ausführung allgemeiner Laborarbeiten in der Arbeitsgruppe, einschließlich Pflege und Wartung der Arbeitsplätze und Analysegeräte
• Mitarbeit in Projektteams und technische Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter im Labor
• Gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch
• Erfahrung im Umgang mit PC, Office, und Datenbanksystemen
• Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
• Strukturierte und selbständige Arbeitsweise

Unsere Arbeitsgruppe führt grundlegende und angewandte Forschung auf dem Gebiet der Marinen Mikrobiologie und Molekularbiologie durch. Daher ist die ständige Bereitschaft zum Etablieren und Erlernen neuer Methoden insbesondere im Bereich der Hochdurchsatz-Sequenzierung eine wichtige Voraussetzung. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Ausfahrten mit Forschungsschiffen ist von Vorteil.

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9a (TVöD-Bund).

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer / eines Vollbeschäftigten. Die Stelle kann geteilt werden, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Unterlagen per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 02. April 2017 unter dem Stichwort „BTA-MI-HBS-Hentschel Humeida“ an:

E-Mail: bewerbung(at)geomar.de


GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Personalabteilung
Bewerbermanagement / “BTA-MI-HBS-Hentschel Humeida
Wischhofstraße 1 - 3
24148 Kiel

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Ute Hentschel Humeida: 0431-600-4480, E-Mail: uhentschel(at)geomar.de.

Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab, sondern stellen Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes per E-Mail an bewerbung(at)geomar.de.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.