10.05.2017

Wissenschaftler/in - Maritime Meteorologie

Bewerbungsschluss: 18.06.2017

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90 %) und dem Land Schleswig-Holstein (10 %) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 75 Mio. Euro und hat ca. 1000 Beschäftigte.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle

einer Wissenschaftlerin/ eines Wissenschaftlers

in der Forschungseinheit „Maritime Meteorologie“ des Forschungsbereichs „Ozeanzirkulation und Klimadynamik“ zu besetzen.


Aufgaben:

Im Rahmen der Stelle soll ein Datenassimilierungssystem in ein bereits bestehendes Klimamodell (Ozean-Atmosphäre-Meereis) eingebaut werden. Dabei wird Wert auf Flexibilität gelegt, d.h. das Datenassimilierungssystem soll sowohl für die Atmosphärenkomponente als auch die Ozeankomponente einsetzbar sein. Die Assimilierung von Daten soll vorwiegend im gekoppelten Modus stattfinden. Es wird eine Beteiligung an Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudiengang (Physik des Erdsystems und Climate Physics) in Höhe von bis zu 4 Semesterwochenstunden erwartet.

Anforderungsprofil:
• Promotion in einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgebiet (z.B. Meteorologie, Ozeanographie, Physik)
• Erfahrung in der Modellierung mit gekoppelten Atmosphäre-Ozean Modellen
• Kenntnisse der Dynamik der Atmosphäre und des Ozeans und deren Wechselwirkungen
• Erfahrungen im Bereich der Datenassimilation in Atmosphären- oder Ozeanmodellen
• Wünschenswert sind Erfahrungen in der Lehre
• Sehr gute Programmierkenntnisse (z.B. Fortran, Matlab, IDL, Unix/Linux)
• Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit in einem Team
•  Sehr gute Englischkenntnisse

Die Stelle ist für 2 Jahre befristet zu besetzen. Die Befristung erfolgt auf der Grundlage von § 2 Abs. 1 WissZeitVG. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD Bund.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer / eines Vollbeschäftigten. Die Stelle ist teilbar.

Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen
von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, CV, Publikationsliste) unter Angabe von zwei möglichen Gutachtern per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 18. Juni 2017 unter dem Stichwort „PostDoc/ME/DATEN“ an:

bewerbung(at)geomar.de


GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Personalabteilung
Bewerbermanagement / PostDoc/ME/DATEN
Wischhofstraße 1 - 3
24148 Kiel


Bitte vermerken Sie unbedingt das Kennwort im Betreff der E-Mail. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Herr Prof. Dr. Mojib Latif, mlatif(at)geomar.de oder Frau Prof. Dr. Katja Matthes, kmatthes(at)geomar.de.

Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab. Gerne nehmen wir Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes „PostDoc/ME/DATEN“ per E-Mail unter bewerbung(at)geomar.de entgegen.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.