Lithothek & Kernlager

Die Lithothek des GEOMAR beherbergt eine Sammlung von Sedimentkernen mit einer Gesamtlänge von mehr als 9 km, darunter  knapp 5 km Kerne aus dem Roten Meer (PREUSSAG-Sammlung). Weiterhin werden Gesteinsproben, Korallen und Porenwasserproben archiviert. Ein Teil der Sedimentkerne wird gekühlt gelagert. Die Proben stehen neben Forschungsaufgaben in begrenztem Maße auch für die Lehre und für Ausstellungen zur Verfügung.

Der Service der Lithothek erstreckt sich auf:

  • Aufbereitung der ein- und ausgehenden Sedimentkerne und Proben. Archivierung von marinem Probenmaterial
  • Dokumentation des verfügbaren Probenmaterials in einer Datenbank (PANGAEA)

Zu den Einrichtungen der Lithothek gehört eine Anlage zur hoch auflösenden Untersuchung der physikalischen Eigenschaften von marinen Sedimenten (GEOTEK MSCL: multiple-sensor split core logger). Im Labor für Kernbeschreibung können archivierte Sedimentkerne fotografiert und beprobt werden sowie grundlegende sedimentologische Untersuchungen durchgeführt werden.

Die Einrichtungen in der Lithothek werden für die Entwicklung und Test von marinen Forschungsinstrumenten, für die Lagerung von Probenmaterial, sowie die Vorbereitung und  Ausrüstung von Expeditionen genutzt. 

Einige Geräte sind auf Anfrage für Expeditionen verfügbar.

Kontakt

Leiter:

Dr. Peter Linke
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Expeditionsvorbereitung und Lithothek
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel
Tel.: 0431-600-2115
Fax: 0431-600-1601
e-mail: plinke(at)geomar.de

 

Kuratorin:

Dr. Doris Maicher
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Lithothek, Gesteinsproben- und Kernlager
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel
Tel.: 0431-600-2251
Fax: 0431-600-2925
e-mail: dmaicher(at)geomar.de