Helmholtz Enterprise

Das Förderinstrument „Helmholtz Enterprise“ unterstützt Ausgründungen aus der Helmholtz-Gemeinschaft durch die Bereitstellung finanzieller Mittel für zusätzliches Personal und externer Managementexpertise in der Ausgründungsphase.
Die Höhe der Zuwendung aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft beträgt insgesamt max. 130.000 Euro (HE komplett) – hierbei sind max. 100.000 Euro auf die klassische Helmholtz-Enterprise-Förderung (HE klassik) und max. 30.000 Euro auf die externe Managementunterstützung (HE plus) zurückzuführen.

Gerne können Sie uns persönlich für eine individuelle Beratung kontaktieren.

Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter folgendem Link:
http://www.helmholtz.de/forschung/technologietransfer/foerderinstrumente/helmholtz_enterprise/

 

zurück zu "Technologietransfer"
zurück zu "Förderprogramme"

Kontakt

Dr. Warner Brückmann
Telefon: +49-431-600-2819
e-mail: wbrueckmann(at)geomar.de

Annette Preikschat
Telefon: +49-431-600-2332
e-mail: apreikschat(at)geomar.de

Silke Böttcher
Telefon: +49-431-600-2318
e-mail: sboettcher(at)geomar.de

Standort:
Ostufer, Gebäude 8
Wischhofstraße 1-3
24148 Kiel