Blick in die Ausstellung "Erforschung und Nutzung der Meere". Foto: GEOMAR

Blick in die Ausstellung "Erforschung und Nutzung der Meere". Foto: GEOMAR

01.01.2012

Stralsund: ERFORSCHUNG UND NUTZUNG DER MEERE

Dauerausstellung im Ozeaneum Stralsund

Nur sehr langsam und mit großem technischem Aufwand gelingt es dem Menschen, dem Meer seine Geheimnisse zu entlocken. Im Zusammenspiel aller Bereiche der Meeresforschung und nur durch das Zusammenfügen vieler Forschungsergebnisse ist es Wissenschaftlern möglich, ein Bild des Lebensraumes Meer zu entwerfen. Mit jeder neuen Erkenntnis bekommen wir eine Vorstellung von dem, was uns an wundersamen Dingen noch erwarten wird. Gleichzeitig plündert und gefährdet der Mensch die Meere: Überfischung, Umweltverschmutzung, Schifffahrt sind hier die Schlagworte.Die Meeresforschung ist seit Jahrzehnten Sammlungs- und Forschungsgegenstand des Deutschen Meeresmuseums, was sich schon immer in aktuellen Ausstellungen widerspiegelte. 

In der Ausstellung "Erforschung und Nutzung der Meere" widmet sich das Ozeaneum Stralsund diesen Aspekte der Meere. Partner bei der Erstellung der Ausstellung waren das Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM), der World Wide Fund for Nature (WWF) und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) vertreten durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) und das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Das GEOMAR gehört als Mitglied im KDM zu den Leihgebern und Beratern der Ausstellung.

 

Weitere Informationen auf den Internetseiten des Ozeaneums Stralsund