Tiefsee

Virtueller Anblick eines der größten Unterwasservulkane im Roten Meer. Hatiba Mons durchmisst mehr als 13 km, erhebt sich vom umliegenden Meeresboden fast 1000 m und liegt genau auf der Spreizungsachse. Solche Riesen verstecken sich viele an den Mittelozeanischen Rücken und Hatiba Mons ist sogar noch einer der kleineren. Grafik: N. Augustin, GEOMAR
 

Der Meeresboden im Roten Meer ist älter als angenommen

GEOMAR-Forscher präzisieren Modelle zur Geburt eines zukünftigen Weltmeers

mehr
Die Erstautorin der Studie Dr. Corinna Breusing in der Klimakammer mit Tiefseemuscheln Bathymodiolus azoricus. Foto: Jan Steffen, GEOMAR
 

Phantom-Lebensräume in der Tiefsee

Internationales Forscherteam zeigt Verbindungen zwischen Ökosystemen an „Schwarzen Rauchern“

mehr
Ein englisches Ozeanbodenseismometer an Bord des Kieler Forschungsschiffs POSEIDON. Im Mai 2013 legte die POSEIDON insgesamt 78 deutsche und englische Geräte für Untersuchungen des Untergrundes vor der Küste Nordspaniens aus. Foto: Dirk Klaeschen, GEOMAR
 

Wenn Meerwasser im Untergrund verschwindet

Internationales Forschungsteam veröffentlicht Ergebnisse einer Messkampagne vor Nordspanien

mehr
Manganknollen auf dem Meeresboden in der Clarion-Clipperton-Zone. Das Bild wurde mit ROV KIEL 6000 während der Expedition SO239 mit FS SONNE im April 2015 aufgenommen. Foto: ROV-Team, GEOMAR.
 

„Der Meeresboden als Rohstoffquelle der Zukunft“

Chance für die Zukunft oder bloß Science Fiction?

mehr
Manganknolle mit Bewuchs im Greifarm des ROV KIEL 6000. Foto: ROV-Team, GEOMAR (CC BY 4.0)
 

Wie erholt sich ein Tiefsee-Ökosystem von menschlichen Eingriffen?

SONNE-Expeditionen zur Untersuchung der ökologischen Folgen des Tiefseebergbaus abgeschlossen

mehr
Vorbereitungen für einen Tauchgang des AUV ABYSS. Das Gerät lieferte präzise Karten und Fotos aus über 4000 Metern Wassertiefe. Foto: Bastian Barenbrock.
 

Faszinierendes Fotomosaik aus 4000 Metern Tiefe

Expedition zu Manganknollenfeldern im Ostpazifik erfolgreich beendet

mehr
Ein Schwarzer Raucher im Guaymas-Becken, aufgenommen vom ROV HYBIS des GEOMAR. Foto: ROV HYBIS, GEOMAR
 

Ungewöhnlich große heiße Quellen im Golf von Kalifornien entdeckt

Faszinierende Ergebnisse der Expedition SO241 mit dem Forschungsschiff SONNE

mehr