POSEIDON POS518/1

25.09.2017 - 11.10.2017
Nordsee

Institution: GEOMAR
Leitung: Matthias Haeckel

Die 518. Forschungsreise der POSEIDON (Fahrtabschnitt 1 und 2) unterstützt das EU-geförderte, multinationale Projekt “Strategies for Environmental Monitoring of Marine Carbon Capture and Storage” STEMM-CCS, das von Prof. Connelly, NERC/NOCS koordiniert wird.

Benthische Prozesse, die durch lokal aufsteigenden Gase und Fluide (z.B. CH4 oder CO2-reiche Porenwässer) kontrolliert werden, sollen in ausgewählten Regionen der deutschen und britischen Nordsee untersucht werden. Zur Unterstützung des STEMM-CCS Projektes sollen innerhalb von 2 Fahrtabschnitten (Leg 1 und 2), folgende Arbeiten durchgeführt werden:

(1) Messung definierter geochemischer Hintergrundparameter, die indikativ für untermeerische CO2-Leckagen sein können; (2) Wassersäulendaten (Spurengase, Nährstoffe, Karbonatchemie) sowie Porenwasserdaten werden zur Modellierung benthischer Stoffflüsse unter den variablen Strömungsbedingen im Arbeitsgebiet bestimmt. Diese sind Grundlage für die Interpretation eines in 2018 durchzuführenden CO2-Injektionsexperimentes; (3) Neu entwickelte Messstrategien und Sensorik zur Bestimmung des benthischen/pelagischen Kohlenstoffkreislaufes sollen offshore getestet werden (hierzu gehören: Lab-on-the-chip, Lander-integrierte Optoden, Membran-Einlass-Massenspektrometrie, 3D-Gasblasen Visualisierung, Echolot-Gasquantifizierung).

Zurück zur Liste