POSEIDON POS536

17.08.2019 - 11.09.2019
Azoren

Institution: GEOMAR
Leitung: Mark Lenz

Eine Forschungsinitiative des GEOMAR will die Herkunft, den Transport und den Verbleib von Plastikmüll in den subtropischen Konvergenzzonen untersuchen. Es soll der vertikale Transport des Plastiks quantifiziert und involvierte Prozesse identifiziert werden. Auf dieser Basis werden Modelle erstellt, die die Belastung des offenen Ozeans (Oberfläche, Wassersäule, Meeresboden) mit Plastik abschätzen. Zudem sollen Erkenntnisse über die Auswirkungen des Plastiks auf die Ökosysteme des offenen Ozeans gewonnen werden. Durch folgende Arbeiten sollen erste Daten gewonnen werden: (1) Erfassung und Charakterisierung von Plastikpartikeln in verschiedenen Wassertiefen von der Meeresoberfläche bis zum Meeresboden, (2) Erfassung von Plastikpartikeln in Aggregaten sowie in Organismen und deren Fäzes, (4) Identifizierung und Quantifizierung von Bakterien, Protozoen und Metazoen auf der Oberfläche von Plastikpartikeln, (4) Identifizierung von chemischen Zusatzstoffen im Plastik und in Wasserproben.

Zurück zur Liste