Dynamik des Ozeanbodens

Mobiles Fächerecholot

Das Institut GEOMAR besitzt ein mobiles Fächerlotsystem, das L3-ELAC SeaBeam 1050/1180, das bei Bedarf und Verfügbarkeit auch auf FS POSEIDON und FS ALKOR eingesetzt werden kann. Das System ist einsetzbar als 180 kHz-Flachwassersystem (1180) für Wassertiefen bis zu einigen hundert Metern bzw. als 50 kHz-"Mittelwasser"-System (1050) für Wassertiefen bis max. 2.500 m. Dabei werden unterschiedliche Schwinger verwendet.

Das Fächerlotsystem SeaBeam 1050 misst Tiefendaten und Seitensichtdaten in mittleren Wassertiefen bei einer breiten Bodenüberdeckung von mehr als 150°. Mit diesem 50 kHz System können detaillierte Daten in Wassertiefen bis zu 3000 m mit max. 126 Einzelstrahlen erfasst werden. 

Technische Daten: 

  • 50 kHz 
  • 126 Einzelstrahlen 
  • 153° Fächerbreite 
  • 3000 m max. Tiefe 
  • 1,5° Auflösung 
  • übertrifft IHO Standard 
  • integriertes Seitensichtsonar 
  • Echtzeit-Roll-Kompensation 
  • Windows NT oder UNIX 
  • mobil und leicht zu installieren 
  • Zweifrequenzoption

 

Das Fächerlotsystem SeaBeam 1180 misst Tiefendaten und Seitensichtdaten in flachem Wasser mit einem breiten Fächer von mehr als 150°. Hochauflösende Daten werden mit mehr als 25 Lotungen pro Sekunde mit einer Überdeckung von bis zu 900 m Breite registriert. Dieses System, das die höchsten Ansprüche an Genauigkeit auf Windows-NT Basis erfüllt, bietet eine hervorragende Tiefenleistung von 600 m.
 

 

Technische Daten: 

  • 180 kHz 
  • 126 Einzelstrahlen 
  • 153° Fächerbreite 
  • 600 m max. Tiefe 
  • 1,5° Auflösung 
  • übertrifft IHO Standard 
  • integriertes Seitensichtsonar 
  • Echtzeit-Roll-Kompensation 
  • Windows NT oder UNIX 
  • mobil und leicht zu installieren 
  • Zweifrequenzoption