Eine neue Ausstellung des Zoos Basel entführt Besucherinnen und Besucher in die Tiefsee. Foto: Zoo Basel

Eine neue Ausstellung des Zoos Basel entführt Besucherinnen und Besucher in die Tiefsee. Foto: Zoo Basel

Wie aus einer anderen Welt: Tiefseefische aus der Sammlung von Dr. Johannes Kinzer. Foto: Zoo Basel

Wie aus einer anderen Welt: Tiefseefische aus der Sammlung von Dr. Johannes Kinzer. Foto: Zoo Basel

Zoodirektor Oliver Pagan (Mitte) und Dr. Gerd-Hoffmann-Wieck vom GEOMAR während einer Präsentation der Ausstellung für die Medien. Foto: Zoo Basel

Zoodirektor Oliver Pagan (Mitte) und Dr. Gerd-Hoffmann-Wieck vom GEOMAR während einer Präsentation der Ausstellung für die Medien. Foto: Zoo Basel

17.01.2019

Blicke in die Welt der ewigen Dunkelheit

Der Zoo Basel eröffnet Tiefsee-Ausstellung

17.01.2019/Basel, Kiel. Die Tiefsee stellt den grössten Lebensraum der Erde dar. Nur 29 Prozent der Erdoberfläche sind Land, die restlichen 71 Prozent sind wasserbedeckt. Ab dem 19. Januar zeigt der Zoo Basel in Kooperation mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel Bewohner der Tiefsee. Mit der Ausstellung schenkt der Zoo Basel Neugierigen einen Einblick in diese weitgehend unerforschte Welt, in der ewige Dunkelheit herrscht und die Tiere mit einem extremen Druck von bis zu einer Tonne pro Quadratzentimeter und mit kargem Nahrungsangebot umgehen müssen.

In einem verdunkelten und der Meereswelt nachempfundenem Raum tauchen die Besucherinnen und Besucher in Welt der Tiefsee ein. Zoo-Direktor Olivier Pagan ist stolz auf die neue Ausstellung: „Wir freuen uns, diesen einmaligen Einblick gewähren zu können und das Publikum für diesen gleichzeitig fremden und faszinierenden Lebensraum zu begeistern“.

Möglich macht die Ausstellung die Kooperation des Zoos Basel mit dem GEOMAR. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit stellt das GEOMAR dem Zoo Basel die Tiefseetiere-Sammlung von Dr. Johannes Kinzer zur Verfügung.

Dr. Gerd Hoffmann Wieck vom GEOMAR: „Mit der Tiefsee-Ausstellung wird die Kooperation des GEOMAR mit dem Zoo Basel auch für das Publikum sichtbar. Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit auch in Zukunft noch zu vertiefen“.


Hintergrundinformation:

Die Exponate der Basler Tiefseeausstellung stammen aus der Sammlung von Dr. Johannes Kinzer. Der Meeresbiologe und ehemalige Aquariumsleiter des Kieler Instituts für Meereskunde (IfM) sammelte diese Tiefseefische während zahlreicher Expeditionen in den 1960er und 1970er Jahren im Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean.

Öffnungszeiten Ausstellung "Tiefsee - riesig, unzugänglich, dunkel, vielfältig":
Ab dem 19. Januar an den Wochenenden und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr.


Links:

Informationen zur Ausstellung auf den Webseiten des Zoos Basel

Weitere Ausstellungen mit GEOMAR-Beteiligung