Professor Steven Scott im Kern-Labor des IFM-GEOMAR. Foto: J. Steffen, IFM-GEOMAR.

Professor Steven Scott im Kern-Labor des IFM-GEOMAR. Foto: J. Steffen, IFM-GEOMAR.

21.04.2010

Die Schätze der Tiefsee

Öffentlicher Abendvortrag mit dem kanadischen Meeres-Geologen Professor Steven Scott

21.04.2010/Kiel. Wunder und Geheimnisse der Tiefsee sind Thema eines Abendvortrags, den der renommierte kanadische Geologe Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Scott am 27. April in der Kunsthalle zu Kiel hält. Der Vortrag ist Teil eines mehrwöchigen Gastaufenthaltes von Professor Scott am Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR), der als „Exzellenz-Gastprofessur“ von der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung finanziert wird.
 
Riesige unerforschte Ebenen, unkartierte Gebirge, seltsame Kreaturen und bisher unentdeckte Naturschätze – die Tiefsee ist für Menschen ein geheimnisvoller, unbekannter Kosmos. Dabei bedeckt sie beinahe doppelt so viel Fläche auf der Erde wie unser eigentlicher Lebensraum, das Land. Und die Tiefsee hat enormen Einfluss auf unser Leben. In ihr verbergen sich Rohstoffe, von ihr können Naturkatastrophen ausgehen. Für den renommierten kanadische Geologen Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Scott von der Universität Toronto ist es eine Lebensaufgabe, den Tiefen der Meere Geheimnisse zu entlocken. Vor allem die geologischen Prozesse in der ozeanischen Erdkruste und die Bildung von Erzlagerstätten viele tausend Meter unter der Meeresoberfläche sind seine Spezialgebiete. Seit dem 1. April 2010 ist Professor Steven Scott zu Gast am Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, wo er gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung „Magmatische und Hydrothermale Systeme“, Prof. Dr. Colin Devey, an gemeinsamen Forschungsprojekten arbeitet. Im Rahmen dieses Gastaufenthaltes hält Professor Scott auch einen öffentlichen Abendvortrag zu dem Thema:

„Wonders, Mysteries and Treasures of the Deep Sea Floor“

Ort: Kunsthalle zu Kiel, Düsternbrooker Weg 1, 24105, Kiel
Zeit: Dienstag, 27. April 2010, 19 Uhr

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, allerdings ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Bitte beachten Sie, dass der Vortrag in englischer Sprache gehalten wird.

Der Gastaufenthalt ist die zweite von insgesamt fünf „Exzellenz-Gastprofessuren“ am IFM-GEOMAR, die von der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung finanziert werden.  Weitere Stipendiaten sind Prof. Dr. Boris Worm, University of Halifax, Kanada, Prof. Dr. Chris German, Woods Hole Oceanographic Institution, USA und Prof. Sallie Chisholm, Massachusetts Institute of Technology, USA.
 
Hintergrundinformationen:
Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Scott ist emeritierter Professor des Department of Geology an der University of Toronto und Direktor des Scotiabank Marine Geology Research Laboratory. Sein Spezialgebiet sind geologische Prozesse im Meeresboden in der Vergangenheit und in der Gegenwart, speziell die Bildung von Erzlagerstätten im Meeresboden und hydrothermale Prozesse. Professor Scott hat bereits im Atlantik, im Indischen Ozean und im Pazifik gearbeitet. 2004 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Université de Bretagne Occidentale in Brest, seit 2000 ist er Ehrenprofessor der China University of Geosciences in Peking. Außerdem ist er Träger zahlreicher Auszeichnungen und Mitglied der Royal Society of Canada.

Ansprechpartner
Dr. Andreas Villwock (Kommunikation & Medien), Tel: 0431-600-2802
avillwock@geomar.de

 

 

Dateien:
pm_2010_22_Scott.pdf37 K