Aktuelles

Mögliche Startposition der neun gefundenen Wrackteile von Flug MH370 am 8. März 2014. Der rechte Ausschnitt zeigt Region um den letzten Kontakt von MH370 mit einem Satelliten (7. Bogen) sowie das bisherige Suchgebiet (schraffiert). Quelle: GEOMAR
16.04.2019

Neue Erkenntnisse aus Driftanalysen der MH370 Trümmer

Meeresforscher entwickeln Strategien für die Verfolgung von Objekten im Ozean

mehr
16.04.2019

Drei Forschungsschiffe – ein Auftrag

Extreme Hoch- und Niedrigwasserereignisse im Fokus von Wissenschaftsteams

mehr
Wissenschaftliche Geräte auf dem Arbeitsdeck von RV SONNE. Foto: Steffen Niemann.
05.04.2019

Manganknollen: Begehrter Rohstoff und wichtiger Lebensraum

Das JPI Ocean-Projekt MiningImpact untersucht Tiefseeökosysteme im Zentralpazifik

mehr
Forscherinnen und Forschern des GEOMAR konnten auf mehreren Expeditionen, wie während der METEOR-Fahrt M91 im Ostpazifik,  an zahlreichen Stationen Wasserproben auf Hydroxylamin hin untersuchen. Die Messungen geben Hinweise auf den Prozess der Nitrifizierung. Foto: Kerstin Nachtigall/GEOMAR
26.03.2019

Dem Prozess der Lachgasbildung im Ozean auf der Spur

GEOMAR-Team misst erstmals Hydroxylamin im offenen Ozean

mehr
AtlantOS Symposium.
25.03.2019

Mit effizienter Ozeanbeobachtung unseren Planeten besser verstehen

Erfolgreiches EU-Horizon 2020-Projekt AtlantOS stellt Zukunftspläne vor

mehr
Cover GEOMAR NEWS 01 | 2019.
25.03.2019

Jetzt online: GEOMAR NEWS 01 | 2019

Die aktuelle Ausgabe des GEOMAR-Magazins ist jetzt online

mehr