Schwarzer Drachenfisch in der Ausstellung "Tiefsee. Leben im Dunkeln". Foto: Andrea Spautz/Landesmuseum Hannover

Schwarzer Drachenfisch in der Ausstellung "Tiefsee. Leben im Dunkeln". Foto: Andrea Spautz/Landesmuseum Hannover

02.03.2018

Hannover: TIEFSEE. LEBEN IM DUNKELN

Ausstellung im Landesmuseum Hannover

Die Tiefsee ist einer der geheimnisvollsten Orte der Erde - noch weitgehend unerforscht und damit der letzte große dunkle Fleck auf unserem Planeten. Dies mag einer der Gründe für die große Faszination sein, die die Tiefsee
auf die Menschen ausübt. Sie zieht uns an mit Etwas, das Worte nicht fassen können - eine ferne Welt, in ewiger Dunkelheit, unwirtlich und doch voller Leben.

Die Ausstellung "Tiefsee. Leben im Dunkeln" im Landesmuseum Hannover gibt einen Einblick in diese einzigartige Welt. Sie verspricht ein interaktives und multimediales Unterwassererlebnis und die hautnahe Begegnung mit originalen Tiefseefischen, die zu den wohl bizarrsten Geschöpfen zählen, die unser Planet zu bieten hat.

Partner der Ausstellung ist das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Weitere Informationen auf den Webseiten des Landesmuseums Hannover.