Das Forschungsschiff RV Islândia

Bild des Monats: März 2018

RV Islândia - Vom Fischereiboot zum Forschungskutter

Unser Bild des Monats März zeigt die „RV Islândia“. Eigentlich 1993 als Fischereiboot für den Schleppnetzfang in Island gebaut, hat die isländische Regierung das Schiff später der Republik Kap Verde geschenkt. Es wird nun vom nationalen kapverdischen Fischereiforschungsinstitut (INDP) eingesetzt.

Um aktuellen Ansprüchen an einen Forschungskutter gerecht zu werden, wurde die RV Islândia 2007 umgebaut. Damit die wissenschaftlichen Arbeiten einfacher durchzuführen sind, wurde an Deck ein Container mit einem kleinen Labor eingebaut und eine neue Winde an das Heck des Schiffes montiert.

Seit 2008 ist sie eine unverzichtbare Hilfe, um regelmäßige Messungen an der Zeitserienstation Cape Verde Ocean Observatory (CVOO) nördlich der Insel São Vicente sicherzustellen.  Im Rahmen verschiedener Feldstudien rund um die Kapverdischen Inseln war sie bereits mehrfach im Einsatz. Als eher kleineres Forschungsschiff wird die Islandia auch in Zukunft dafür genutzt werden, Proben an der CVOO-Zeitserienstation zu sammeln, damit diese anschließend im Labor am Ocean Science Centre Mindelo (OSCM) analysiert werden können. Die Daten liefern wichtige Informationen zu den Veränderungen des Ökosystems vor Westafrika.

Kürzlich wurde auf der Islandia auch ein hochmodernes Echolotsystem installiert, das es den kapverdischen Wissenschaftlern ermöglicht, die regionalen Fischbestände genauer zu untersuchen. Dabei geht es unter anderm um die Frage, welchen Einfluss der globale Klimawandel auf die Fischbestände vor Westafrika hat. Die Untersuchung von Fischbeständen ist für den westafrikanischen Inselstaat Kap Verde besonders interessant, da für viele Einwohner die Fischerei die Lebensgrundlage darstellt.

 

Weitere Informationen zur „RV Islândia“ und zum CVOO auf www.cvoo.de

<- Zurück zu: Entdecken