Pipettenspitzen bei der Arbeit im GEOMAR-Biotech. Foto: Christoph Wirth.

Pipettenspitzen bei der Arbeit im GEOMAR-Biotech. Foto: Christoph Wirth.

Bild des Monats: Oktober 2016

Vom Meer ins Reagenzglas zum nachhaltigen Produkt

Bunte Flüssigkeiten, wächserne Nährböden und seltsam strukturierte Gewächse befinden sich in hunderten Petrischalen und unzähligen Reagenzgläsern in den Laboren am Kiel-Kanal. Einige sind leuchtend und klar, andere dunkel und undurchsichtig und in manchen befinden sich feste Stoffe. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen hier an nicht weniger als den pharmakologischen Wirkstoffen der Zukunft sowie funktionellen Zusatzstoffen wie beispielsweise Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Lebensmittelzusatzstoffen.

GEOMAR-Biotech heißt das Zentrum für Marine Biotechnologie heute, das bis vor einem Jahr noch unter dem Namen „Kieler Wirkstoff-Zentrum“ (KiWiZ) bekannt war. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf innovativer Naturstoffchemie und mariner Biotechnologie.

Wirbellose Meerestiere und marine Mikroben produzieren extrem komplexe, ungewöhnliche Moleküle. Diese Verbindungen, die von Natur aus für die verschiedensten ökologischen Funktionen ausgelegt sind, zeigen oft starke pharmakologische Wirkungen und haben somit ein besonderes Potential für die Entwicklung neuer Medikamente. In den Laboren des GEOMAR-Biotech werden die chemische Zusammensetzung, die pharmakologische Aktivität, die ökologischen Funktionen und das biotechnologische Potential von Verbindungen, die durch Meeresorganismen und deren mikrobielle Besiedelungen erzeugt werden, untersucht.

Die Forschungsobjekte sind unter anderem wirbellose Meerestiere wie Schwämme, Meerespflanzen wie Algen und Seegras und Organismen, die unter extremen Bedingungen wie starker Kälte in der polaren Tiefsee oder an sehr heißen hydrothermalen Quellen leben. Die umfangreichen Mikrobengemeinschaften, die diese Organismen enthalten, werden untersucht, weil sie oft die wahren Produzenten gesuchter Moleküle sind. Dazu werden in Kiel bildgebende, hochauflösende chemische Analysetechniken und weitere Spezialtechnologien genutzt.

 

Links: 

Weitere Informationen über das GEOMAR-Biotech (nur in Englisch)

Pressemitteilung zur Neuausrichtung des Zentrums

<- Zurück zu: Entdecken

Laboralltag im GEOMAR-Biotech. Foto: J. Steffen, GEOMAR.

Laboralltag im GEOMAR-Biotech. Foto: J. Steffen, GEOMAR.

Im GEOMAR-Biotech werden unter anderem Wirkstoffe erforscht. Foto: J. Steffen, GEOMAR.

Im GEOMAR-Biotech werden unter anderem Wirkstoffe erforscht. Foto: J. Steffen, GEOMAR.