National Klimamodellierungsinitiative PalMod - Vom letzten Interglazial bis zum Anthropozän: Modellierung eines vollständigen glazialen Zyklus


ACRONYM
PalMod
Titel
National Klimamodellierungsinitiative PalMod - Vom letzten Interglazial bis zum Anthropozän: Modellierung eines vollständigen glazialen Zyklus
Kurzbeschreibung
PalMod ist eine Studie zum besseren Verständnis der Dynamik des Klimasystems während des letzten glazialen Zyklus beantragt. Forschungsschwerpunkte sind insbesondere: i) Identifizierung und Quantifizierung der relativen Anteile fundamentaler Prozesse am Verlauf und an der Variabilität des Erdklimas während dieses glazialen Zyklus, ii) Klimasimulationen durchgeführt mit umfassenden Erdsystemmodellen (ESM) und beginnend in der Hochzeit des letzten Interglazials, der Eem-Warmzeit, bis zur Gegenwart unter Berücksichtigung potenzieller Veränderungen des Klimavariabilitätsspektrums, und iii) Einschätzung der möglichen Entwicklung des Erdklimas im Laufe des nächsten Jahrtausends mit ESM, die auf diese einzigartige Weise getestet wurden. PalMod ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Modellierungsgruppen aus 17 deutschen Forschungseinrichtungen und Universitäten, die ein beispielloses Ensemble an Modellen unterschiedlicher Erdsystemkomponenten vereinigt.
Start August 2015 Ende Oktober 2019
Bewilligungssumme (gesamt) - Bewilligungssumme (GEOMAR) 1.736 T€
Zuwendungsgeber BMBF Programm
Koordination Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR), Germany
Kontakt Mojib Latif
Partner 17

Zurück