SONNE SO210/2

12.10.2010 - 30.10.2010
Östlicher Südpazifik

Institution: SFB574
Leitung: Peter Linke

Vom 23. September bis zum 1. November 2010 untersuchen 27 Wissenschaftler mit dem deutschen Forschungsschiff SONNE den chilenischen Kontinentalrand im Ostpazifik. Sie möchten die Stoffkreisläufe an der Plattengrenze genauer verstehen und zukünftig die Gefahr von Erdbeben, Hangrutschungen und Tsunamis besser abschätzen können. Auf der Expedition SO-210, die im Rahmen des Kieler Sonderforschungsbereichs 574 „Fluide und Volatile in Subduktionszonen“ durchgeführt wird, setzen die Forscher verschiedene Großgeräte wie den Tauchroboter ROV Kiel 6000 und einen videogesteuerten TV-Greifer ein. Die Fahrtleitung liegt bei Dr. Peter Linke, Meeresbiologe am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR).

Zurück zur Liste