Ozeanzirkulation und Klimadynamik

Akustische Auslöser

Doppelauslöser

Sie werden zur Bergung von Meßinstrumenten benötigt, die unter Wasser verankert sind.  Der Auslöser wird zwischen Ankerstein und verankerten Geräten eingebaut und besteht aus Batterien, Elektromotor und einem Unterwasser-Mikrophon (Hydrophon), die sich in einem druckfesten Behälter befinden.

Soll ein Instrument z.B. nach einem Jahr geborgen werden, wird vom Schiff über ein weiteres Hydrophon mit dem Hydrophon im Auslöser kommuniziert.
Jeder Auslöser reagiert dabei auf ein bestimmtes einprogrammiertes Schallsignal. Auf dieses spezielle Signal hin gibt der Auslöser die Verankerung vom Anker frei, und die Verankerung schwimmt an die Oberfläche. Der Anker bleibt am Meeresboden zurück. Da er aus Eisen besteht, das in Seewasser vorkommt (wie auch alle anderen Elemente), ist dies unschädlich für das Wasser.

Auslösertest: Bevor ein Auslöser in eine Verankerung kommt, wird er auf Funktionsfähigkeit getestet.
Doppelauslöser wird ausgelegt.