Marine Biogeochemie

Kurzinfo Geobiochemische Analytik

In den Wasser- und Sedimentlaboren wird die chemische Zusammensetzung von Meerwasser, Porenwasser, marinen Sedimenten, authigenen Präzipitaten, Gashydraten und anderen Feststoffen analysiert. Sedimente werden vor der Analyse getrocknet, gemörsert und in Säure-Gemischen aufgeschlossen. Neben den Elementen (Li, Na, K, Mg, Ca, Sr, Ba, Ti, V, Mo, Mn, Fe, Ni, Cu, Zn, B, Al, C, Si, N, P, S, Cl, Br, I)  werden verschiedene Spezies und Nährstoffe (Methan, Äthan, Propan, Sulfat, Chlorid, Bromid, Iodid, Sulfid, Phosphat, Kieselsäure, Ammonium, Nitrat, Nitrit, pH, Alkalinität, gelöster anorganischer Kohlenstoff, partikulärer organischer Kohlenstoff, Karbonat, Pyrit, Fe(II)/Fe(III)-Verhältnisse) bestimmt. Dabei werden die folgenden analytischen Geräte und Verfahren eingesetzt: optische ICP, Ionenchromatographie, Gaschromatographie, CNS- Elementanalytik, Polarographie, Photometrie und verschiedene Titrationen.

Methoden/Ausfahrten

Alkalinität

Ammonium

Kalzium

Chlorid

Fe-Extraktion und -Bestimmung

Magnesium

Nitrat

Nitrit

pH-Bestimung im Sediment

Phosphat

Sauerstoff

Silikat

Sulfid

Fluorid

Subproben

Methoden/Labor

Dichtebestimmung

Ionenchromatographie

Säureaufschluss

CNS-Bestimmung in Sedimentproben

ICP-AES

Literaturverzeichnis des Methodenabschnitts

Kontakt

Leitung:

Prof. Dr. Klaus Wallmann
Tel.: 0431-600 2287
Fax: 0431-600 2928

Technik /Operator

Bettina Domeyer
Tel.: 0431-600 2230
Fax: 0431-600 2928

Anke Bleyer
Tel.: 0431-600 2230
Fax: 0431-600 2928

Regina Surberg
Tel.: 0431-600 2211
Fax: 0431-600 2928