Marine Ökologie

Häufige Fragen (FAQs) zu GAME:

FAQs:

  1. Mit welchen Forschungsfragen beschäftigt sich GAME?
  2. Welches ist das nächste Projektthema
  3. Wo können sich Studierende aus dem Ausland bewerben?
  4. Wo können sich Studierende aus Deutschland bewerben?
  5. Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?
  6. Können auch Lehramtsstudierende an GAME teilnehmen?
  7. Ist ein Englischnachweis (TOEFL, IELTS) nötig?
  8. Wann kann ich mich bewerben?
  9. Wann erfahre ich, ob ich teilnehmen kann?
  10. Wann beginnt ein GAME-Projekt?
  11. Wie ist der zeitliche Ablauf?
  12. Wann endet ein GAME-Projekt?
  13. Was ist, wenn ich meine Masterarbeit bereits während der Projektphase abgeben muss?
  14. Muss die Masterarbeit auf Englisch geschrieben werden?
  15. Teilen sich die Mitglieder eines Teams die gewonnenen Daten?
  16. Wie finanziere ich mich während meiner Teilnahme an GAME?
  17. Wo können Teilnehmer aus dem Ausland während ihres Aufenthalts in Deutschland wohnen?
  18. Wo kann ich während meines Aufenthalts am GAME-Partnerinstitut wohnen?
  19. Müssen sich Teilnehmer aus dem Ausland während ihres Aufenthalts in Deutschland versichern?
  20. Muss ich mich während meines Aufenthalts am GAME-Partnerinstitut zusätzlich versichern?

Mit welchen Forschungsfragen beschäftigt sich GAME?

GAME-Projekte beschäftigen sich mit den Auswirkungen des Globalen Wandels auf Küstenökosysteme. Diese sind für den Menschen von herausragender Bedeutung: sie stellen wichtige Nahrungsressourcen bereit, stabilisieren Küstenlinien und sind Senken für Kohlendioxid. Zudem beheimaten sie eine große biologische Vielfalt. Küstenmeere sind jedoch von allen Ökosystemen am stärksten vom Globalen Wandel betroffen. Bereits jetzt leben mehr als 50 % der Weltbevölkerung in der Nähe des Meeres und diese Zahl steigt stetig. In der Vergangenheit hat GAME sich beispielsweise mit den Auswirkungen von Eutrophierung, von Bioinvasionen und der Verschmutzung durch Mikroplastik beschäftigt.

Nach oben

Welches ist das nächste Projektthema?

Das nächste Thema wird 8-10 Monate vor Projektbeginn auf der GAME-Homepage, auf Oceanblogs und auf unserer Facebook-Seite angekündigt.

Wo können sich Studierende aus dem Ausland bewerben?

Beim nächstgelegenen GAME-Partnerinstitut. So bewerben sich beispielsweise spanische Studierende regelmäßig bei unseren Projektpartnern in Portugal (E-Mail: channing-clodej(at)si.edu

Wo können sich Studierende aus Deutschland bewerben?

Bei der GAME-Koordination am GEOMAR (mehr dazu).

Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?

Teilnehmen können Studierende der Fachrichtungen Biologie, Ökologie und Umweltwissenschaften, die eine Masterarbeit im Bereich der Meeresökologie durchführen wollen. Wichtig sind Motivation und Teamfähigkeit. Kenntnisse oder bereits absolvierte Kurse im Bereich Meeresbiologie werden nicht vorausgesetzt.

Die Teilnehmer müssen zu Projektbeginn zur Masterarbeit zugelassen sein. Nicht an der CAU Kiel eingeschriebene Studierende benötigen die Zusage eines Betreuers ihrer Heimatuniversität. Es ist nicht notwendig sich in Kiel einzuschreiben.

GAME ist ein englischsprachiges Programm, andere Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein TOEFL-Test ist nicht nötig. Die Masterarbeiten können auf Deutsch verfasst werden. 

GAME ist kein überlaufenes Programm. Wir haben in der Regel nur wenig mehr Bewerber und Bewerberinnen als Plätze. Die Chancen auf eine Teilnahme sind also gut.

Können auch Lehramtsstudierende an GAME teilnehmen?

Ja, allerdings sind die Inhalte der GAME-Trainingsmodule (z.B. experimentelles Design, Biostatistik, wissenschaftliches Schreiben) auf die Bedürfnisse von Nachwuchswissenschaftlern zugeschnitten.

Nach oben

Ist ein Englischnachweis (TOEFL, IELTS) nötig?

Nein. Jedoch werden gute bis sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Wann kann ich mich bewerben?

Eigentlich fast jederzeit. Die Bewerbungsfrist beginnt 12 Monate vor Projektstart und endet im Januar des jeweiligen Projektjahres. Wichtige Termine werden auf der GAME-Homepage und auf unserer Facebook-Seite bekanntgegeben.

Wann erfahre ich, ob ich teilnehmen kann?

Nach Eingang der Bewerbung laden wir alle Bewerber mit einem passenden Studienhintergrund zu einem Gespräch nach Kiel ein. Im Laufe von 2 Wochen nach dem Gespräch entscheiden wir verbindlich über die Teilnahme. Wer sich also beispielsweise im Juli bewirbt weiß spätestens im August, ob er /sie an GAME teilnehmen kann.

Wann beginnt ein GAME-Projekt?

Anfang März.

Wie ist der zeitliche Ablauf?

GAME hat eine„Sandwich-Struktur”: Jedes Projekt beginnt mit der Vorbereitung der Versuche am GEOMAR in Kiel (vierwöchig im März), dann folgt deren Durchführung an einem unserer Partnerinstitute im Ausland (April bis September) und schließlich die Auswertung der Ergebnisse wieder am GEOMAR (Oktober - Dezember). Falls die Masterarbeit bereits im Oktober abgegeben werden muss, verkürzt sich die Auslandsphase um einen Monat.

Wann endet ein GAME-Projekt?

Kurz vor der Weihnachtspause, also um den 20. Dezember herum.

Was ist, wenn ich meine Masterarbeit bereits während der Projektphase abgeben muss?

Die Studienpläne einiger Universitäten machen es erforderlich, dass die Masterarbeiten bereits während der Auswertungsphase (Oktober - Dezember) abgegeben werden müssen. Ist dies der Fall, verkürzt sich die Auslandsphase um einen Monat und die Teilnehmer können ihre Arbeit bereits im September schreiben. Sie werden dabei von Wissenschaftlern des GEOMAR unterstützt. 

Muss die Masterarbeit auf Englisch geschrieben werden?

Nein, die Entscheidung über die Sprache (Deutsch/Englisch) liegt beim Studierenden bzw. hängt von den Vorgaben der Heimatuni ab.

Nach oben

Teilen sich die Mitglieder eines Teams die gewonnenen Daten?

Nein, jeder Teilnehmer/Teilnehmerin gewinnt einen eigenständigen Datensatz. Daraus entsteht dann eine unabhängige Masterarbeit. Man kann die eigenen Ergebnisse aber natürlich mit den Daten des Teampartners bzw. den Daten der anderen Teams vergleichen und die eigene Arbeit so in den Kontext der Global-Studie stellen.

Nach oben

Wie finanziere ich mich während meiner Teilnahme an GAME?

Wir raten grundsätzlich allen Teilnehmern, die an deutschen Hochschulen eingeschrieben sind, sich um eine Förderung durch PROMOS zu bemühen. Dies ist unserer Erfahrung nach in 70% der Fälle erfolgreich. Sollte das Zielinstitut in Europa liegen, besteht außerdem die Möglichkeit sich für ein ERASMUS-Stipendium zu bewerben. BAFÖG-Bezieher können Auslandsbafög beantragen.

Wo können Teilnehmer aus dem Ausland während ihres Aufenthalts in Kiel wohnen?

GAME organisiert die Unterbringung ausländischer Studierender während ihres Aufenthalts in Kiel.

Wo kann ich während meines Aufenthalts am GAME-Partnerinstitut wohnen?

Für den Aufenthalt im Gastland organisieren die lokalen Betreuer eine Unterkunft. Dies kann ein Zimmer in einem Studentenwohnheim oder auch eine private Unterkunft sein. die Kosten müssen die Teilnehmer allerdings selbst tragen. 

Müssen sich Teilnehmer aus dem Ausland während ihres Aufenthalts in Deutschland versichern?

Ja. Ausländische Studierende benötigen für die Dauer Ihres Aufenthalts in Deutschland eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Falls diese nicht vom Heimatinstitut aus besteht, vermittelt GAME eine Versicherung. Die Kosten tragen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst.

Muss ich mich während meines Aufenthalts am GAME-Partnerinstitut zusätzlich versichern?

Wir raten dazu eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen, falls dies nicht bereits durch die normale Krankenversicherung gedeckt ist.

.....................................................................................................................

Informationen zu GAME: GAME-Broschüre (deutsch) (pdf), GAME brochure (English) (pdf), GAME-Info-Präsentation

.....................................................................................................................

 

_________________________________________________________________

Wissenschaftliche Koordination: Dr. Mark Lenz, e-mail: mlenz@geomar.de

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Martin Wahl, e-mail: mwahl@geomar.de

zur GAME Startseite

Kontakt

Wissenschaftlicher Koordinator:

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Düsternbrooker Weg 20 
24105 Kiel 
Telefon: 0431 600-4576
Telefax: 0431 600-1671
e-mail: mlenz(at)geomar.de

Wissenschaftlicher Leiter:

Professor Dr. Martin Wahl
email: mwahl(at)geomar.de

 

Fundraising:

Dipl.-Biol. Annette Tempelmann

email: atempelmann(at)geomar.de

Telefon: 0176 76 902 809

 

 

GAME-Projekte

Projekte

2016: GAME XIV

2015: GAME XIII

2014: GAME XII

2013: GAME XI

2012: GAME X

2011: GAME IX

2010 - 2011: GAME VIII
2009 - 2010: GAME VII
2007 - 2009: GAME VI
2006 - 2008: GAME V
2000 - 2007: GAME I - IV