Marine Ökologie

Informationen für Studierende

Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmen können Studierende der Biologie oder verwandter Studiengänge, die eine Masterarbeit im Bereich der Meeresökologie durchführen wollen. Eine Einschreibung an der Christian-Albrechts-Universität Kiel ist dabei nicht notwendig und die Masterarbeit wird an der Heimatuni angemeldet.

Was GAME bietet
GAME ist für Studierende sowohl wissenschaftlich als auch kulturell eine interessante Erfahrung. Der wissenschaftliche Fokus ruht darauf, ein ökologisches Experiment vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten. Dazu gehört neben dem Anfertigen der Abschlussarbeit auch das Verfassen einer wissenschaftlichen Publikation für eine internationale Fachzeitschrift und das Halten von Vorträgen. Während des gesamten Projektes werden die Teilnehmer von den deutschen Projektleitern und Wissenschaftlern im Ausland intensiv betreut.

GAME bietet dabei eine Mischung aus Teamwork und selbständigem Arbeiten. Die beiden Partner eines Teams führen die gleichen Versuche durch und können sich so gegenseitig unterstützen. Eine Abgrenzung der Arbeiten erfolgt beispielsweise über die Wahl der Versuchsorganismen. Via Email bleiben alle Teilnehmer eines Projektes auch während der Zeit im Ausland vernetzt. So bindet GAME die Studierenden schon früh in ein globales, wissenschaftliches Netzwerk mit derzeit 35 Partnerinstituten auf der ganzen Welt ein. Neben der Arbeit bleibt auch Zeit, das Gastland und dessen Kultur kennenzulernen.
GAME Erfahrungsbericht Uli kUnz

Bewerbung:

Wichtige Termine und das jeweilige Projektthema stehen auf der Startseite bzw. unter GAME-News oder GAME-Projekte.
Studierende, die ihre Masterarbeit zu einem meeresökologischen Thema schreiben wollen, können sich ab sofort für das Projektjahr 2019 bewerben. Einfach das Bewerbungsformular herunterladen, ausfüllen, einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben beifügen und an unsere Kontaktadresse schicken!

Für Antworten auf weitere Fragen bitte in die FAQs schauen oder uns direkt fragen

.....................................................................................................................

Informationen zu GAME: GAME-Broschüre (deutsch) (pdf), GAME brochure (English) (pdf), GAME-Info-Präsentation

.....................................................................................................................

Zeitlicher Ablauf der Projekte
Drei-Phasen-Gliederung:

1) Vorbereitung in Kiel: Alle Teilnehmer eines GAME-Projektes kommen zunächst zu einem Vorbereitungskurs für einen Monat nach Kiel. Hier werden alle notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse vermittelt, die für die Durchführung der Versuche nötig sind.

2) Experimente im Ausland: In jedem Partnerland führen der einheimische GAME-Teilnehmer und sein deutscher Partner jeweils ein mehrmonatiges Experiment durch, das in Kiel detailliert vorbereitet wurde. Zusätzlich kann jeder Teilnehmer auch weitere eigene Experimente planen und durchführen.

Einen Bericht über ein GAME-Projekt am Smithsonian Environmental Research Center findest Du hier: http://sercblog.si.edu/

3) Nachbereitung in Kiel: Alle Studierenden eines Zyklus kehren nach Kiel zurück, um die gewonnenen Daten auszuwerten. Diese Phase wird intensiv durch Wissenschaftler des GEOMAR betreut. Sie beginnt mit einem umfassenden 2-wöchigen Kurs in Biostatistik. Dann erfolgt die globale Analyse der Daten und die Interpretation der gefundenen Muster. Im anschließenden Modul geht es um die Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse. Nach Vermittlung der notwendigen Techniken wird eine Präsentation erarbeitet, die die Teilnehmer gegen Ende des Projektes an verschiedenen Universitäten in Norddeutschland vorstellen werden. Intensivworkshops zum wissenschaftlichen Schreiben und zur Medienkompetenz runden den zweiten Teil des Auswertungskurses ab. Schließlich werden Manuskripte verfasst und zur Publikation in Fachzeitschriften vorbereitet.

Exkursionen
Schleswig-Holstein ist ein Land zwischen zwei sehr unterschiedlichen Meeren. Dies ist eine Besonderheit, die es zu einem faszinierenden Standort für die Meeresforschung macht. GAME-Teilnehmer lernen beide Ökosysteme kennen: Biologisch-geologische Exkursionen führen sie an die Ostsee (Schleimünde/Lotseninsel) und an die Nordsee (Leuchtturm Westerhever).

 

_________________________________________________________________

Wissenschaftliche Koordination: Dr. Mark Lenz, e-mail: mlenz@geomar.de

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Martin Wahl, e-mail: mwahl@geomar.de

zur GAME Startseite

Kontakt

Wissenschaftlicher Koordinator:

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Düsternbrooker Weg 20 
24105 Kiel 
Telefon: 0431 600-4576
Telefax: 0431 600-1671
e-mail: mlenz(at)geomar.de

Wissenschaftlicher Leiter:

Professor Dr. Martin Wahl
email: mwahl(at)geomar.de

 

Fundraising:

Dipl.-Biol. Annette Tempelmann

email: atempelmann(at)geomar.de

Telefon: 0176 76 902 809

 

 

GAME-Projekte

Projekte

2016: GAME XIV

2015: GAME XIII

2014: GAME XII

2013: GAME XI

2012: GAME X

2011: GAME IX

2010 - 2011: GAME VIII
2009 - 2010: GAME VII
2007 - 2009: GAME VI
2006 - 2008: GAME V
2000 - 2007: GAME I - IV

GAME auf facebook: