Dynamik des Ozeanbodens

Absetzgestell des Tiltmeters (silberner Zylinder=Tiltmeter und Rekorder mit Batterien, weißer Kasten=CAT-Meter für Gas-und Wasserproben)

Ozeanbodentiltmeter (OBT)

Ozeanbodentiltmeter oder -neigungsmesser messen die Neigung des Meeresgrundes mit Hilfe von hochauflösenden Sensoren. Das am GEOMAR verwendete Tiltmeter ist für die autonome hochauflösende Messung der Neigung des Meeresbodens in Meerestiefen von bis zu 6000 Metern und mehr geeignet. Das Gerät verbleibt bis zu einem Jahr in der Tiefsee und kann somit über einen langen Zeitraum die Neigungen des Meeresbodens erfassen. Dabei liegt der Messbereich in Nanoradien. Die erfassten Daten werden im Gerät gespeichert und können nach Abschluss der Messperiode und Entfernen des Geräts aus der Tiefsee ausgelesen und ausgewertet werden. 

Ausgestattet ist das Gerät mit einem Zusatzgewicht sowie mit Auftriebskörpern. Zur Installation auf den Meeresboden wird das Messgerät von einem Schiff aus frei fallengelassen. Mit dem Zusatzgewicht voran landet das Tiltmeter auf dem Meeresboden.  Nach Beendigung der Messung wird das Zusatzgewicht abgelöst, so dass das Messgerät aufgrund der Auftriebskörper wieder auftaucht und eingesammelt werden kann.

Kontakt

Dr. Jörg Bialas

Tel.: +49 431 600-2329

Fax: +49 431 600-2922

jbialas(at)geomar.de

 

Dr. Ingo Klaucke

Tel.: +49 431 600-2335

Fax: +49 431 600-2922

iklaucke(at)geomar.de