POSEIDON POS526

23.07.2018 - 11.08.2018
Dogger Bank und Tisler Reef

Institution: GEOMAR
Leitung: Jens Greinert

Halb-automatische, optische Bildgebung wird in unterschiedlichen Meeresboden- Terrains eingesetzt um Gasflüsse zu quantifizieren und Korallenriffe zu Monitoren. Zuerst werden neue Autonome Unterwasser Vehikel (AUVs) und das bemannte Tauchboot JAGO benutzt um hoch aufgelöste / lokalisierte Gasblasen-Messungen mit niedrig aufgelösten / großflächigen hydroakustischen Messungen zu Verknüpfen. In Kombination mit Gaskonzentrationsmessungen an Bord des Forschungsschiffes ermöglicht dies Sensor-Kalibrierung um Gasflüsse von der Quelle am Meeresboden durch die Wassersäule bis in die Atmosphäre zu quantifizieren (um eine Wirkungskette des MOSES Projektes zu untersuchen). Zweitens werden Tiefsee-Korallenriffe mittels JAGO und AUVs in stark strukturiertem Terrain und bei Strömung zusammenhängend optisch kartiert. So wird eine Datenbasis für zukünftige Monitoring-Kampagnen geschaffen und dabei eine neue multispektrale Kamera eingesetzt. Moderne Datenmanagement-Workflows werden für das Digital Earth Projekt umgesetzt um den nahtlosen Datentransfer vom Sensor bis in eine öffentliche Datenbank zu ermöglichen. Autonomes Position-halten in anspruchsvollem Terrain, wird, basierend auf optischen Daten, für das ROBUST Projekt mit AUVs umgesetzt.

Zurück zur Liste