Projektmanagement (m/w/d) für das ElbeXtreme-Konsortium

Bewerbungsschluss: 26. Juni 2024

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts. Es gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung.

Durch unsere Forschung und unser Engagement im Transfer von Wissen und Technologie tragen wir maßgeblich zum Erhalt der Funktion und zum Schutz des Ozeans für kommende Generationen bei.

Die Forschungseinheit "Chemische Ozeanographie" des Forschungsbereichs "Marine Biogeochemie" bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für das

Projektmanagement (m/w/d)

für das ElbeXtreme-Konsortium

an, die vom BMBF gefördert wird und bis zum 30. September 2025 befristet ist.

Beschreibung des Projekts

Extremereignisse gelten als ein wichtiger Risikofaktor für Küstenökosysteme und menschliche Gemeinschaften. Ihre Häufigkeit und Intensität nimmt aufgrund des globalen Klimawandels zu, während gleichzeitig die Bevölkerungsdichte an der Küste zunimmt, die Küstenökosysteme sich verändern und die Gesellschaften empfindlicher auf Gefahren reagieren, die vom Meer und von Flüssen/Ästuaren ausgehen. Das Hauptziel von ElbeExtreme ist es, die Auswirkungen von Extremereignissen in der marinen Elbe und der angrenzenden Nordsee auf Ökosysteme und Ökosystemdienstleistungen zu bewerten. Das Projekt ist Teil der Mission MareXtreme der Deutschen Allianz für Meeresforschung (https://www.allianz-meeresforschung.de/en/news/third-dam-research-mission-launched). 

Stellenbeschreibung

Der:Die Kandidat:in wird Teil des ElbeXtreme-Konsortiums mit 14 Partnern aus Industrie, Forschungsinstituten, Universitäten und Regierungsorganisationen sowie der MareXtreme-Mission sein, die wiederum aus vier großen Konsortien besteht.

Ihre Aufgaben

Der:Die erfolgreiche Kandidat:in wird verantwortlich sein für:

  • Organisation von Projekttreffen und Überwachung des Fortschritts bei den von ElbeXtreme erbrachten Leistungen
  • Organisation der Verwaltung und Kommunikation innerhalb und außerhalb des ElbeXtreme-Projekts (einschließlich DAM und MareXtreme Partnern, und ElbeXtreme Stakeholder)
  • Logistische Vor- und Nachbereitung von Ausfahrten
  • Einrichtung und Pflege der ElbeXtreme Projekt-Website
  • Anpassung und Optimierung von Datenformaten von neuen Daten von ElbeXtreme. Einreichung von Daten.
  • Schreiben von Berichten für ElbeXtreme (Factsheets, Zwischenberichten)
  • Vorbereitung und Durchführung von Transfer und Outreach Aktivitäten

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Master) in Natur- oder Kommunikationswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • sicherer Umgang mit Windows Office

Wünschenswert sind weiterhin:

  • Erfahrung in der wissenschaftlichen Kommunikation im sozial und/oder naturwissenschaftlichen Bereich, idealerweise mit Bezug zur Klimaforschung
  • Grafikkenntnisse (z.B. Photoshop, Powerpoint)

An einem Arbeitsplatz, direkt an der Kieler Förde mit vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen:

  • Gute Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: Wir bieten u.a. die Möglichkeit des mobilen Arbeitens und der individuellen Arbeitszeitgestaltung, Ferienkurse für die Kinder unserer Mitarbeitenden sowie eine gute Unterstützung bei der Suche nach einem Krippenplatz am Standort Kiel
  • Unterstützungsangebote für berufliche und persönliche Lebenssituationen
  • Ein spannendes Arbeitsumfeld mit der Möglichkeit, wichtige Impulse für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen zu setzen
  • Spannende Themen in einem internationalen Umfeld
  • Tätigkeit im Umfeld der Meeres- und Klimaforschung, einem zukunftsweisenden Bereich mit gesellschaftlicher Bedeutung
  • 30 Tage Urlaub + zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester
  • Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen

Die Stelle ist befristet bis zum 30. September 2025 zu besetzen. Die   Vergütung   erfolgt   bei Vorliegen   der   entsprechenden   Voraussetzungen   bis   zur Entgeltgruppe 13 (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht einer Teilzeitstelle (50% einer Vollbeschäftigung). Flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden   daher   ausdrücklich   begrüßt. Das   GEOMAR   setzt   sich   für   die   Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein.  Daher werden schwerbehinderte Bewerber:innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 26. Juni 2024 über unser Bewerbungsportal unter folgendem Link:

Online-Bewerbung

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Für weitere Informationen über die Stelle und die Forschungseinheit wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Eric Achterberg (eachterberg(at)geomar.de).

Gerne nehmen wir Ihre Fragen unter Angabe des Kennwortes „ElbeXtreme“ per E-Mail unter bewerbung(at)geomar.de entgegen.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.

Das GEOMAR bekennt sich zu einer objektiven und diskriminierungsfreien Auswahl. Unsere Ausschreibungen richten sich daher an alle Menschen. Wir verzichten ausdrücklich auf die Vorlage von Bewerbungsfotos.