M. Sc. Franz Philip Tuchen

Forschungsbereich 1: Ozeanzirkulation und Klimadynamik
FE Physikalische Ozeanographie

Büro:
Raum: DW-B11
Telefon: 0431 600-4158
Fax: 0431 600-4102
eMail:  ftuchen(at)geomar.de

Anschrift:
Düsternbrooker Weg 20
D-24105 Kiel

 

 

Forschung

Meine Forschung befasst sich mit der Variabilität der Atlantischen Subtropischen Zellen (Volumen-Transporte, Wassermassenveränderungen, ...) auf interannualen bis dekadischen Zeitskalen und deren mögliche Verbindung zu Temperaturtrends im östlichen tropischen Atlantik. Dabei arbeite ich hauptsächlich mit Beobachtungsdaten (ARGO, Verankerungsdaten, Schiffsschnitte, ...) sowie Reanalyseprodukten. Des Weiteren interessiere ich mich durch meine Arbeiten während des Master-Studiums für tropische Instabilitäts-Wellen, Yanai-Wellen und äquatoriale Tiefen-Jets im Atlantischen Ozean.

Persönliche Daten

  • Geburtstag: 9. September 1990
  • Geburtsort: Eckernförde
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch

Ausbildung

  • 10/2010 - 09/2013: Bachelor of Science in „Physik des Erdsystems: Meteorologie - Ozeanographie - Geophysik“ an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel. Thesis: „Der Einfluss des Windschubes auf die Atlantische Umwälzbewegung“, Betreuung: Dr. Thomas Martin, Prof. Dr. Mojib Latif.
  • 10/2013 - 12/2016: Master of Science in „Climate Physics: Meteorology and Physical Oceanography“ an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel. Thesis: „Intraseasonal Variability of the Equatorial Atlantic Ocean“, Betreuung: Prof. Dr. Peter Brandt, Dr. Martin Claus.
  • seit 04/2017: Doktorand am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Thesis: „Understanding contradicting long-term trends in the Tropical Eastern Atlantic Ocean“, Betreuung: Prof. Dr. Joke Lübbecke, Dr. Sunke Schmidtko.

Berufserfahrung

  • 01/2017 - 03/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel.
  • seit 04/2017: Doktorand am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel.

Forschungsreisen

  • 2012: FS Alkor AL03/12 (Kiel, Deutschland - Warnemünde, Deutschland)
  • 2014: FS Meteor M106 (Mindelo, Kapverden - Fortaleza, Brasilien)
  • 2014: FS Polarstern PS88.2 (Las Palmas, Spanien - Kapstadt, Südafrika)
  • 2015: FS Meteor M119 (Mindelo, Kapverden - Recife, Brasilien)
  • 2017: FS Meteor M138 (Callao, Peru - Bahia las Minas, Panama)
  • 2018: FS Meteor M145 (Mindelo, Kapverden - Recife, Brasilien)

Publikationen