Forschungsgruppe - Ozeanisches Nekton und Tiefsee-Biologie

 

 

Überblick

     Wir beschäftigen uns mit der Ökologie und den Verteilungsmustern des Nektons, also den im Wasser selbständig und aktiv schwimmenden Organismen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Fauna des offenen Ozeans und der Polargebiete, inklusive der Tiefsee, den mittelozeanischen Rücken und den untermeerischen Kuppen. Von besonderem Interesse sind dabei Studien zur Reproduktionsstrategie der Organismen sowie ihrer Nahrungsökologie und Lebensgeschichte, aber auch der Einfluss von Stressoren auf Verteilungsmuster, Wachstum und Organschädigungen. 
     Unsere Arbeiten beschäftigen sich auch mit der Biogeographie und Taxonomie ausgewählter Gruppen und der Entwicklung moderner in situ- Beobachtungssysteme, um die meso-skalige Verbreitung der pelagischen Fauna und ihre Verhaltensmuster im Feld direkt zu erfassen und zu dokumentieren. Wir beteiligen uns aktiv an der Lehre, betreuen Examensarbeiten von Studentinnen und Studenten und halten regelmäßig Vorträge für die breite Öffentlichkeit.

Arbeitsgruppe und Fachgebiete

Durch Klicken auf das Foto wird auf die persönliche Seite verlinkt

Uwe Piatkowski
Henk-Jan Hoving
Rebecca Scott
Richard Schwarz
Kira Hoffmann
  • Uwe Piatkowski (Seniorwissenschaftler): Meeres- und Fischereibiologie, Nahrungsnetz-Interaktionen, Ökologie des Südpolarmeeres, Einfluss von Umwelt-Stressoren, marine Biodiversität, Ökologie von Tintenfischen
  • Henk-Jan Hoving (Wissenschaftler): Tiefseebiologie, in situ Beobachtungssyteme, Einfluss von Umwelt-Stressoren, Biologie von Tintenfischen, Medusen und anderen Wirbellosen, Reproduktionsstrategien von marinen Wirbellosen
  • Rebecca Scott (Wissenschaftlerin): mariner Umweltschutz, Wanderverhalten mariner Wirbeltiere, Meeres-Schildkröten, bio-logging Technologie (akustische tags, Satelliten-tags, Accelerometer), ozeanische Modellierung, marine Dispersionsanalysen
  • Richard Schwarz (Doktorand): Fischereibiologie, Ökologie von Tintenfischen, speziell Wachstums- und Fruchtbarkeitsstudien an Tintenfischen, Analyse von periodischen Zuwachsringen auf Hartstrukturen bei Tintenfischen (Statolithen, Kiefer, Gladius)
  • Kira Hoffmann (Fachangestellte für Medien und Informationsdienste): Koordination des Projektes "CEPHLIT" (Cephalopoda), Erstellung einer digitalen Tintenfisch-Literaturdatenbank

    Studenten (und Thema der Examensarbeit; nur auf Englisch):
  • Svenja Christiansen (MSc): Assessing the distribution, eddy association and biogeochemical importance of a pelagic polychaete in the eastern tropical Atlantic Ocean
  • Shawn Dove (MSc): Distribution of mespelagic fish larvae in the mid-eastern Atlantic Ocean
  • Lisa Kettemer (MSc): Dispersal and mortality of juvenile sea turtles: the role of temporal oceanic variation
  • Alexandra Lischka (MSc): Cephalopods of the Sargasso Sea: Distribution patterns in relation to hydrographic condition
  • Véronique Juliette Merten (MSc): Trophic ecology of the orange-back flying squid Sthenoteuthis pteropus in the eastern tropical Atantic Ocean
  • Philipp Neitzel (MSc): Impact of oxygen depleted zones on distribution and abundance of gelatinous macroplankton in the eastern tropical Atlantic Ocean
  • Benedikt Schulte (BSc): The impact of oxygen minimum zones on the community composition of pelagic cephalopods in the eastern tropical Atlantic Ocean

Projekte

  • In situ Beobachtungen der pelagischen Gemeinschaft bei den Kapverdischen Inseln unter dem Aspekt eines sich wandelnden Ozeans
  • Beschreibung der Nahrungsbeziehungen in ozeanischen Ökosystemen mittels moderner Techniken des Fingerprintings von stabilen Isotopen in Aminosäuren (pdf)
  • Untersuchung von Lebensalter und Lebenszyklen an antarktischen Kraken (Octopoda) und tropischen Tiefsee-Tintenfischen (pdf)
  • In situ Untersuchungen an pelagischen Vielborstern (Gattung Poeobius, Polychaeta) im tropischen Atlantischen Ozean
  • Ozeanische Tintenfische des östlichen tropischen Atlantiks, die auf aktuellen Expeditionen der Forschungsschiffe Polarstern und Meteor mit dem Mehrfachschließnetz MOCNESS gesammelt wurden (pdf)
  • Nahrungsuntersuchungen an marinen Topp-Prädatoren (pdf)

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Schroeder R, Schwarz R, Crespi-Abril,AC, Perez JAA (2017). Analysis of shape variability and life history strategies of Illex argentinus in the northern extreme of species distribution as tool to differentiate spawning groups. Journal of Natural History 2017 online DOI:10.1080/00222933.2017.1374484
  • Palm HW, Yulianto I, Piatkowski U (2017). Trypanorhynch assemblages indicate ecological and phylogenetical attributes of their Elasmobranch final hosts. Fishes 2017 2: Article number 8. DOI:10.3390/fishes2020008
  • Hoving HJT, Robison BH (2017). The pace of life in deep-dwelling squids. Deep-Sea Research Part I 126:40-49.  DOI:10.1016/j.dsr.2017.05.005
  • Sutton TT, Clark MR, Dunn DC, ..., Piatkowski U, et al. (2017). A global biogeographic classification of the mesopelagic zone. Deep-Sea Research Part I 126:85-102. DOI:10.1016/j.dsr.2017.05.006
  • Hoving HJT, Haddock SHD (2017). The giant deep-sea octopus Haliphron atlanticus forage on gelatinous fauna. Scientific Reports 7: Article number 44952.  DOI:10.1038/srep44952  Haliphron video
  • Lischka A, Piatkowski U, Hanel R (2017). Cephalopods of the Sargasso Sea: distribution patterns in relation to oceanography. Marine Biodiversity 47(3):685-697.  DOI:10.1007/s12526-016-0629-4
  • Piatkowski U, Lischka A (2017). Tintenfische – Spitzenathleten der Weltmeere. In: Hempel G, Bischof K, Hagen W (eds). Faszination Meeresforschung. Springer, Berlin, Germany, pp 143-146. DOI:10.1007/978-3-662-49714-2_13
  • Scott R, Biastoch A, Agamboue PD, Bayer T, et al. (2017) Spatio-temporal variation in ocean current-driven hatchling dispersion: Implication for the world’s largest leatherback sea turtle nesting region. Diversity and Distributions 23(6):604-614. DOI:10.1111/ddi.12554
  • Purser A, Marcon Y, Hoving, HJT, Vecchione M, Piatkowski U, Eason D, Bluhm H, Boetius A (2016). Association of deep-sea incirrate octopods with manganese crusts and nodule fields in the Pacific Ocean. Current Biology 26:R1268-R1269. DOI:10.1016/j.cub.2016.10.052
  • Hoving HJT, Robison BH (2016). Deep-sea in situ observations of gonatid squid and their prey reveal high occurrence of cannibalism ). Deep-Sea Research Part I 116:94-98. DOI:10.1016/j.dsr.2016.08.001
  • Jereb P, Cannas R, Maiorano P, ... , Hoving HJT, et al. (2016). The deep-water squid Octopoteuthis sicula Rüppell, 1844 (Cephalopoda: Octopoteuthidae) as the single species of the genus occurring in the Mediterranean Sea. Marine Biology 163: Article number 192. DOI:10.1007/s00227-016-2965-0
  • Hoving HJT, Arkhipkin AI, Laptikhovsky VV, Marian JEAR (2016). Mating tactics in the sub-Antarctic deep-sea squid Onykia ingens (Cephalopoda: Onychoteuthidae). Polar Biology 39:1319-1328. DOI:10.1007/s00300-015-1856-z