Topic 4: Dynamik des Meeresbodens, Naturgefahren und Ressourcen

Arbeitspakete im Themenfeld 4 und Verknüpfungen
Arbeitspakete im Themenfeld 4 und Verknüpfungen

SprecherinProf. Dr. Colin Devey
(Vertreter: Prof. Dr. Heidrun Kopp )

Mission:

Die Entstehung, Veränderung und Zerstörung des Meeresbodens und der damit verbundenen Ressourcen und Naturgefahren mit Hilfe von detaillierten Beobachtungen, Beprobungen, Analysen und Modellierung besser zu verstehen.

Motivation und Herausforderungen

Plattentektonische Prozesse bilden, verändern und zerstören Meeresboden. Eine Vielzahl an magmatischen und tektonischen Prozessen beeinflusst die Platten während dieses Kreislaufs. Einige der Prozesse (Vulkanausbrüche, Erdbeben, Hangrutschungen) stellen eine Bedrohung für die Gesellschaft dar, während andere (z.B. Entstehung ozeanischer Kruste, Entwicklung von Sedimentbecken) wertvolle Ressourcen in und auf dem Meeresboden erzeugen. Der Abbau dieser Ressourcen kann das Wirtschaftswachstum fördern, aber auch schädliche Folgen für die marinen Ökosysteme haben. Die Ziele dieses Themenfeldes sind daher, die Entstehung und Evolution des Meeresbodens und die damit zusammenhängenden Naturgefahren und Ressourcenentstehung zu verstehen und damit zur verbesserten Einschätzung des Risiko- aber auch Ressourcenpotentials der Ozeane beizutragen. Die Herausforderung besteht dabei, Beobachtungen nicht nur mit der erforderlichen räumlichen Auflösung, sondern auch über repräsentative (große) Bereiche zu machen. Daher ist die Entwicklung und der Einsatz von innovativen Technologien in Kombination mit multidisziplinärer Modellierung erforderlich.

Weitere Informationen sind auf der englischsprachigen Seite verfügbar.