Dr. Jonathan Durgadoo (re) nimmt die Auszeichnung in Kapstadt entgegen. Foto: A. Biastoch, GEOMAR.

Dr. Jonathan Durgadoo (re) nimmt die Auszeichnung in Kapstadt entgegen. Foto: A. Biastoch, GEOMAR.

Dr. Jonathan Durgadoo. Foto: Sara Durante, CNR-ISMAR

Dr. Jonathan Durgadoo. Foto: Sara Durante, CNR-ISMAR

Die Eugene LaFond Medal. Foto: Dr. Jonathan Durgadoo.

Die Eugene LaFond Medal. Foto: Dr. Jonathan Durgadoo.

05.09.2017

Eugene LaFond Medal für Dr. Jonathan Durgadoo

GEOMAR Forscher auf internationaler Konferenz ausgezeichnet

05.09.2017/Kapstadt/Kiel. Dr. Jonathan Durgadoo, Postdoc im Forschungsbereich 1 "Ozeanzirkulation und Klimadynamik" am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist auf der internationalen IAPSO-IAMAS-IAGA 2017 Konferenz, die letzte Woche in Kapstadt, Südafrika stattfand, mit der Eugene LaFond Medal 2017 für seine Präsentation "Indian Ocean sources of Agulhas leakage" ausgezeichnet worden. Der Preis wird alle zwei Jahre an junge Nachwuchswissenschaftler verliehen, die aus einem Entwicklungsland stammen und ihre Ausbildung in Teilen auch in Entwicklungsländern absolviert haben.

Dr. Jonathan Durgadoo stammt aus Mauritius und studierte u.a. Ozeanographie in Kapstadt, Südafrika. Im Rahmen eines EU Initial Training Networks kam er 2010 an das GEOMAR in die Forschungseinheit Theorie und Modellierung und promovierte 2013 in Physikalischer Ozeanographie. Er ist derzeit Fellow im Helmholtz-Postdoktoranden Programm und erforscht das Strömungssystem im Indischen Ozean.

Hintergrundinformation:

The 2017 Eugene LaFond Medal is awarded to Dr Jonathan Durgadoo from Mauritius for his oral presentation "Indian Ocean sources of Agulhas leakage". This presentation was delivered on August 29, 2017 within the IAPSO-IAMAS joint symposium "The Second International Indian Ocean Expedition (IIOE-2) and related oceanic and coupled Atmospheric research in the Indian Ocean" during the IAPSO-IAMAS-IAGA 2017 Joint Assembly "Good Hope for Earth Sciences" in Cape Town, South Africa.