19.12.2017

Wissenschaftlerin / Wissenschaftler Marine Mikrobiologie

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2018

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 75 Mio. Euro und hat ca. 1000 Beschäftigte.

Die Forschungseinheit Marine Mikrobiologie des Forschungsbereiches Marine Ökologie sucht zum 01. April 2018 einen/ eine 

Wissenschaftler/Wissenschaftlerin


Aufgaben:
Schwämme (Stamm Porifera) spielen eine wichtige Rolle in benthischen Ökosystemen, wo sie diverse strukturelle und funktionelle Aufgaben einnehmen. Unsere Forschung zielt darauf ab, ein vertieftes Verständnis der Physiologie, des Stoffwechsels und der molekularen Mechanismen der Interaktion zwischen marinen Invertebraten und ihren mikrobiellen Partnern zu gewinnen.

Wir suchen einen/ eine engagierten Wissenschaftler/Wissenschaftlerin zur Untersuchung der Interaktion zwischen marinen Schwämmen und denen mit ihnen assoziierten mikrobiellen Konsortien. Ein Schwerpunkt der Arbeiten wird auf Untersuchungen von Mechanismen der Interaktion zwischen Schwammwirten und ihren mikrobiellen Konsortien gelegt. Eine Kombination von Freilandarbeiten, in vivo-Experimenten sowie molekularbiologischen Ansätzen (insbesondere „RNAseq“ und „amplicon-Sequenzierung“) wird zu diesem Ziel verwendet.

Die geeignete Person ist durch Publikationen auf dem Gebiet der Schwammökologie und/oder Mikrobiologie ausgewiesen und hat solides Hintergrundwissen im Hinblick auf das „Holobiont-Konzept“. Erfahrungen und/oder die Bereitschaft zum Erlernen von neuen bioinformatischen Sequenz-Analysemethoden sind wünschenswert.


Anforderungsprofil:
• Sehr gute, abgeschlossene Promotion in Meeresbiologie/Lebenswissenschaften
• Wissenschaftlicher Werdegang in den Themenbereichen Schwammökologie und/oder Mikrobiologie
• Nachgewiesene Publikationen in internationalen Fachzeitschriften
• Bereitschaft zur Präsentation von Forschungsergebnissen auf Tagungen
• Erfahrung/Bereitschaft zur Antragstellung von Drittmittelprojekten
• Fähigkeit  zur Leitung einer Nachwuchs-Gruppe und Betreuung von Studenten
• Planung und Durchführung von Freilandarbeiten
• Mitarbeit in einem interdisziplinären und internationalen Team
• Exzellente englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Die Stelle ist befristet ab 01. April 2018 für 3 Jahre zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E13 (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer / eines Vollbeschäftigten. Die Stelle ist nicht teilbar, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 31. Januar 2018 unter dem Kennwort „Sponge Holobiont-MI-Hentschel Humeida“ an das:

E-Mail: bewerbung(at)geomar.de

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Personalabteilung
Bewerbermanagement / “Sponge Ecology-MI-Hentschel Humeida”“
Wischhofstraße 1 - 3
24148 Kiel

Bitte vermerken Sie unbedingt das Kennwort im Betreff. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Professorin Ute Hentschel Humeida (Tel.: 0431 600-4480).
Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab, sondern stellen Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes per E-Mail an bewerbung(at)geomar.de.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.

Das GEOMAR trägt das TOTAL E-QUALITY Prädikat für das Engagement zur beruflichen Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Das Prädikat wurde dem GEOMAR 2017 erstmals verliehen. Mehr Information zum TOTAL E-QUALITY Prädikat.