11.12.2017

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich Mikrobielle Biogeochemie

Bewerbungsschluss: 01. Februar 2018

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 75 Mio. Euro und hat ca. 1000 Beschäftigte.

Zum 01.04.2018 ist die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

in der Forschungseinheit Biologische Ozeanographie, Bereich Mikrobielle Biogeochemie des Forschungsbereichs „Marine Biogeochemie“ zu besetzen.


Aufgaben:
Die erfolgreiche Kandidatin / der erfolgreiche Kandidat wird den mikrobiellen Umsatz organischer Substanzen im Ozean untersuchen, seegehende Expedition planen und durchführen, sowie Verfahren zu Bestimmung des mikrobiellen Stoffumsatzes in situ weiterentwickeln. Im Fokus der Arbeiten stehen Feldstudien zur mikrobiellen Primär- und Sekundärproduktion. Der erfolgreiche Kandidat/die erfolgreiche Kandidatin wird sich an der studentischen Ausbildung beteiligen.


Anforderungsprofil:
Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung sind ein wissenschaftlicher Hochschul-abschluss (Diplom/Master) und eine Promotion im Bereich Biologische Ozeanographie/ Biologie/ Umweltwissenschaften. Ferner werden sehr gute Kenntnisse im Bereich marine pelagische Prozesse und marine Mikrobiologie vorausgesetzt. Der Kandidat/ die Kandidatin sollte Erfahrungen in der Planung und Durchführung von längeren, seegängigen Expeditionen vorweisen können. Befähigung und Bereitschaft zur seegehenden Forschung sowie dem Umgang mit Radiotracern (14C/3H) werden vorausgesetzt. Der Kandidat/die Kandidatin kann eine erfolgreiche Publikationstätigkeit nachweisen.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, mit der Option auf weitere 3 Jahre bei entsprechend positiver Evaluierung. Grundlage der Befristung ist § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertrags-gesetz.

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 14 (TVöD-Bund).

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der eines/einer Vollbeschäftigten. Die Stelle ist nicht teilbar, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse, Beschreibung relevanter Tätigkeiten und Erfahrungen, Liste der Publikationen, zwei Referenzschreiben) per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 01.02.2018 unter dem Betreff „Mikrobielle Biogeochemie“ an bewerbung(at)geomar.de,

oder senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (wie oben genannt) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe per Post an:
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Personalabteilung
Bewerbermanagement / “Mikrobielle Biogeochemie“
Wischhofstraße 1 - 3
24148 Kiel

Bitte vermerken Sie unbedingt das Stichwort auf Umschlag und Anschreiben sowie im Betreff. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Prof. Dr. Anja Engel (aengel(at)geomar.de).

Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab. Gerne nehmen wir Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes per E-Mail unter bewerbung(at)geomar.de entgegen.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.

Das GEOMAR trägt das TOTAL E-QUALITY Prädikat für das Engagement zur beruflichen Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Das Prädikat wurde dem GEOMAR 2017 erstmals verliehen. Mehr Information zum TOTAL E-QUALITY Prädikat.