Ozeanzirkulation und Klimadynamik

Paläo-Ozeanographie


Die Paläo-Ozeanographie erforscht Veränderungen ozeanischer Wassermassen in Zeit und Raum und deren Wechselwirkungen mit dem Klima. Ziel ist es, Signale aus natürlichen Archiven auf unterschiedlichen Zeitskalen von saisonalen Schwankungen bis hin zu Millionen von Jahren zu rekonstruieren, um die steuenden Faktoren und die Dynamik des Systems, insbesondere des Klimas und der Ozeanzirkulation, besser zu verstehen und dadurch Vorhersagen für zukünftige Entwicklungen zu verbessern.

Proxies: Der Schlüssel zur Vergangenheit 

Tropen-Subtropen

Ozeanzirkulation der Vergangenheit 

Kopplung niederer und hoher Breiten 

Klimavariabilität der hohen nördlichen Breiten 

Korallen & Riffe: Klimavariabilität auf kurzen Zeitskalen  

Tektonik und Ozean-Land Wechselwirkungen 

Paläoklimamodellierung