Dynamik des Ozeanbodens

Marine Geodynamik

Seit ihrer Eröffnung 1989 hat sich die Abteilung Marine Geodynamik Weltruf in Mariner Geophysik erarbeitet. Dabei lag der Forschungsschwerpunkt in der Vergangenheit auf den tektonischen Prozessen an aktiven Kontinentalrändern. Die Wissenschaftler der Abteilung studieren diese Prozesse in allen geologischen Größenordnungen und in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Vulkanologie und der Geochemie. Während der letzten 10 Jahre wurde das Spektrum der wissenschaftlichen Themen auf neue Forschungsfelder wie z.B. die Fluidmigration in passiven Kontinentalrändern, Naturkatastrophen und Seismische Ozeanographie erweitert.

Heutzutage arbeiten wir an Fragestellungen wie:

  • Wird die Klimaveränderung durch geologische Rückkopplungen beschleunigt?
  • Wie können submarine Hangrutschungen in der Zukunft vorhergesagt und wie geeignete Tsunami-Frühwarnsysteme entwickelt werden?
  • Was passiert mit der subduzierten Lithosphäre?
  • Wie vermischen sich Wassermassen im Ozean?

Um Antworten auf diese Fragestellungen zu erhalten, forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung in den folgenden Arbeitsbereichen:

  1. Fluidtransport in der Erdkruste
  2. Plattentektonik
  3. Submarine Gefahren
  4. Seismische Ozeanografie

Kontakt

Leiter der Forschungseinheit:

Prof. Dr. Christian Berndt
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Standort Ostufer
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel
Telefon: 0431 600-2273
Telefax: 0431 600-2922
e-mail: cberndt(at)geomar.de

Assistenz/Geschäftszimmer:

Jasmin Mögeltönder
Telefon: 0431 600-2265
e-mail: jmoegeltoender(at)geomar.de

Anne Völsch
Telefon: 0431 600-2271
e-mail: avoelsch(at)geomar.de

Publikationen

Veranstaltungen