Marine Ökologie

Der Forschungsbereich gliedert sich in vier Forschungseinheiten: Evolutionsökologie Mariner Fische, Experimentelle Ökologie, Marine Mikrobiologie und Marine Naturstoffchemie.

Kontakt

Leiter des Forschungsbereichs:

Prof. Dr. Thorsten Reusch
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Düsternbrooker Weg 20 
24105 Kiel 
Telefon: 0431 600-4550

e-mail: treusch(at)geomar.de 

 

Assistenz / Geschäftszimmer:

Cornelia Rüther
Telefon: 0431 600-4551
Telefax: 0431 600-134551
e-mail: cruether(at)geomar.de

Publikationen

Pressemeldungen

FB3 Seminar

GEOMAR, Düsternbrooker Weg 20

Hörsaal

****************************************************
 

26. Mai 2016 - 13:00 (c.t.)

Dr. Agnes Mittermayr,  The Ecosystems Center,
MBL, Woods Hole, Massachusetts, USA
Title: Understanding the effects of tidal restriction on the Herring River Estuary - a pre-restauration evaluation
Read more

2. Juni 2016 - 13:00 (c.t.)

Dr. Tobias Kaiser, Max F. Perutz Laboratories Center for Integrative Bioinformatics Vienna, Austria (host: Thorsten Reusch)
Title: From genome to function: Timing adaptations in the intertidal insect Clunio marinus
Read more

9. Juni 2016 - 13:00 (c.t.)

Dr. Bruce H. Robison MBARi, Kalifornien, USA
Title: tba, deep-sea / midwater ecology - Read more

 

15. Juni 2016 - 13:00 (s.t.)

Dr. Jeanette H. Andersen, University of Tromso, Norway
(host: Deniz Tasdemir)
Title: Bioactive compounds from Arctic waters
Read more

 

16. Juni 2016 - 13:00 (c.t.)

Dr. Colin Ingham, MicroDish BV, Utrecht, Netherlands
(host: Deniz Tasdemir)
Title: Microcultivation chips for microbiology - can we build a better Petri dish...?
Read more

 

30. Juni 2016 -13:00 (c.t.)

Prof. Thorsten Burmester, Universität Hamburg, Zoologisches Institut
(host: Frank Melzner)
Title: When the brain goes diving: A metabolic and genomic perspective of hypoxia tolerance of the seal brain
Read more

 

7. Juli 2016 - 13:00 (c.t.)

Prof. Dr. Thorsten Reusch, GEOMAR, Kiel
Title: The seagrass Zostera marina, an emerging marine model species for ecological genomics
Read more

Seminare der Forschungseinheiten

Überblick

Die biologische Vielfalt des Ozeans ist für das Funktionieren von Ökosystemen unerlässlich und treibt biogeochemische Zyklen an. Ein tieferes Verständnis von vorhandener Biodiversität, den damit zusammenhängenden Prozessen und der Reaktionen auf Störungen der Umwelt, werden zur Projektion zukünftiger Veränderungen benötigt, auch um als Richtschnur für die nachhaltige Nutzung biologischer Ressourcen zu dienen.
Zu den Kernfragen des FB3 gehören:

  • Wie werden sich die Wechselbeziehungen zwischen Arten und (innerhalb) marinen Lebensgemeinschaften als Folge multipler Umweltveränderungen, entwickeln, einschließlich des Auftretens invasiver Arten und neuer Pathogene?
  • Wie werden sich die Biodiversität von Ökosystemen und damit ihre Funktion inklusive Ökosystemleistungen (z.B. Produktivität, Kohlenstoffbindung, Nährstoffspeicherung) als Reaktion auf Störungen, Migrationsbewegungen und Einschleppungen ändern? Was sind die relativen Beiträge von evolutionärem Wandel, physiologischer Plastizität und Restrukturierung der Gemeinschaft zur ökologischen Gesamtantwort auf globale Umweltänderungen im Meer?
  • Welche neuen marinen Ressourcen (genetische Ressourcen, marine Organismen und biologische Substanzen), können durch den Menschen genutzt werden? Wie können wir marine Ressourcen durch intelligente Managementstrategien besser schützen? Wie lassen sich lebende Ressourcen nachhaltig nutzen, ohne negative Effekte auf Populationsgrößen, Biodiversität und die betroffenen Habitate?

Forschungsgruppen

Derzeit gibt es 20 Forschugsgruppen im Forschungsbereich Marine Ökologie. Kurzinformationen zu den einzelnen Forschungsgruppen erscheinen wenn der Mauszeiger auf die einzelnen Graphiken geführt wird. Durch Klicken auf die Graphiken wird auf die Seite der jeweiligen Forschungsgruppe verlinkt.

Marine Evolutionary Ecology Thorsten Reusch
Marine chemische Ökologie
Florian Weinberger
Stress Ecology
Martin Wahl
Oceanic nekton / deep-sea biology
Uwe Piatkowski
Marine Biodiversity group
Birte Matthiessen
Marine speciation
Oscar Puebla
Marine Natural Products Chemistry
Deniz Tasdemir
GAME
Mark Lenz
Ökophysiologie der Tiere
Frank Melzner
Invasion Ecology
Elizabeta Briski
Larval Fish Ecology
Catriona Clemmesen-Bockelmann
Jellyfish Ecology
Jamileh Javid Mohammad Pour
Marine Trophodynamics
Stefanie Ismar
Parental investment and immune dynamics - Olivia Roth
Food web modelling
Marco Scotti
Polar ecology
Dieter Piepenburg
Plankton: competition and trophic interactions - Ulrich Sommer
Marine Microbiology
Johannes F. Imhoff
FishBase
Rainer Froese
Molekulare mikrobielle Ökologie
Ute Hentschel Humeida

 

 

Mitarbeitersuche

Alphabetischer Zugang zu allen Mitarbeitern


Neues aus dem FB3

Gracilariamatten im Tirpitz-Hafen Kiel. Foto: Florian Weinberger, GEOMAR
18.05.2016

Die Schnellere gewinnt

Invasive Meeresalge zeigt schnelle Anpassung an bakterielle Schädlinge

mehr
Ein einzelliger Planktonorganismus der Art Thalassicolla caerulea. Foto Tristan Biard
20.04.2016

Riesige Einzeller sind die heimlichen Stars des Ozeans

Französisch-deutsches Forscherteam veröffentlicht in Nature neue Erkenntnisse zur Zusammensetzung des Zooplanktons

mehr