Screenshot Video-Konferent WEB

Die erste Sitzung des GEOMAR Women's Executive Boards im Jahr 2021 fand natürlich online statt. Oben links und rechts in den Ecken: Die neuen Vorsitzenden Prof. Dr. Mirjam Perner und Dr. Christa Marandino. Screenshot: GEOMAR WEB

Link zum Video International Women's Day siehe Linkliste

Das Women's Executive Board vertritt Frauen mit Führungspositionen am GEOMAR. In einem Video anlässlich des Weltfrauentags erklären zusätzlich Wissenschaftlerinnen, warum es mehr Frauen in der Wissenschaft geben sollte (siehe Linkliste)

Neue Führungsspitze beim Women’s Executive Board des GEOMAR

Zum Weltfrauentag stellen Prof. Dr. Mirjam Perner und Dr. Christa Marandino die Zukunft des WEB vor

08.03.2021/Kiel. Seit 100 Jahren erinnert der 8. März als Weltfrauentag daran, dass Geschlechtergerechtigkeit global gesehen ein unerreichtes Ziel ist – bis heute. Das gilt auch für eigentlich zukunftsorientierte Bereiche wie die Wissenschaft. Die Meeresforschung macht da keine Ausnahme. Deshalb haben sich Frauen mit Personalverantwortung am GEOMAR schon 2013 zum Women’s Executive Board zusammengeschlossen, um die eigenen Interessen angemessen zu vertreten. Passend zum Weltfrauentag 2021 mit dem Motto „Frauen in Führungspositionen“ hat jetzt das neue Vorstandsduo des WEB, Prof. Dr. Mirjam Perner und Dr. Christa Marandino, seine Arbeit aufgenommen. Sie lösen Prof. Dr. Katja Matthes und Prof. Dr. Anja Engel ab, die das WEB bis Ende 2020 geleitet haben.

Auf den neuen Vorstand warten sowohl neue als auch alte Herausforderungen. „Zunächst kämpfen auch wir mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Persönlicher Austausch und Veranstaltungen sind derzeit kaum möglich“, sagt Dr. Christa Marandino. Ihre Amtskollegin ergänzt, dass Homeoffice mit gleichzeitiger Kinderbetreuung die Arbeit natürlich verlangsame. „Das gilt aber generell für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, nicht nur für Führungskräfte und nicht nur für Frauen“, sagt Professorin Perner. 

Eine der bekanntesten Aktivitäten des WEB ist die Marie-Tharp-Vorlesungsreihe für Meereswissenschaften, zu der das WEB seit 2013 renommierte Wissenschaftlerinnen nach Kiel einlädt. Die Referentinnen stellen hier nicht nur ihre Arbeiten vor, sondern stehen jüngeren Kolleginnen auch für Netzwerkbildung zur Verfügung und dienen als Rollenmodell. „Wir haben 2020 schon Marie-Tharp-Vorlesungen online abgehalten und werden die Veranstaltung auch 2021 so am Leben halten. Wir freuen uns aber auch, wenn wir endlich wieder in Präsenz zusammenkommen können“, betont Dr. Marandino.

Gleichzeitig möchten die neuen Vorsitzenden auch neue Wege gehen. „Bislang war das WEB eine wichtige Ansprechstelle für Postdoktorandinnen. Für Karrierefragen steht ihnen jetzt aber auch das Postdoc Academic Career Support Center zur Seite. Deshalb wollen wir das WEB inhaltlich noch etwas schärfen, um keine doppelten Strukturen aufzubauen“, sagt Professorin Perner. Dazu plant das WEB gezielte Umfragen, die nach der schon abgeschlossenen GEOS-Mitarbeiter-Umfrage am GEOMAR die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme speziell von Führungskräften erkunden sollen.
Dabei möchte das Women’s Executive Board bewusst die männlichen Kollegen am GEOMAR stärker als bisher mit einbeziehen. „Mehr Transparenz bei Stellen- oder Mittelvergabe und die Aufmerksamkeit für unbewusste Stereotypen, die in diesen Prozessen bei allen Menschen eine Rolle spielen, schaffen wir nur alle gemeinsam“, sagt Dr. Marandino.

Beide betonen, dass es in den vergangenen Jahren Fortschritte bei der Geschlechtergerechtigkeit am GEOMAR gegeben haben. So habe sich der Frauenanteil auf der W1-Professur- und Gruppenleitungsebene auf mittlerweile 33 Prozent erhöht. „Ganz abgesehen davon, dass wir jetzt eine Direktorin haben“, sagt Christa Marandino mit einem Schmunzeln. Gleichzeitig erinnert sie daran, dass es noch genug zu tun gebe. „Gerade bei den entfristeten Stellen in der Wissenschaft hat sich kaum etwas verändert, da liegen wir immer noch bei 25 Prozent Frauenanteil, während der Anteil von Frauen bei befristeten Stellen in der Wissenschaft deutlich über 50 Prozent liegt“, ergänzt Mirjam Perner. „Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Und dafür ist eine Institution wie das WEB wichtig. Gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragen werden wir intensiv daran arbeiten, dass es in Zukunft eben keine Rolle mehr spielt, welches Geschlecht ein Mensch hat, der sich auf eine Stelle bewirbt“, fasst sie zusammen.

 

 

Screenshot Video-Konferent WEB

Die erste Sitzung des GEOMAR Women's Executive Boards im Jahr 2021 fand natürlich online statt. Oben links und rechts in den Ecken: Die neuen Vorsitzenden Prof. Dr. Mirjam Perner und Dr. Christa Marandino. Screenshot: GEOMAR WEB

Link zum Video International Women's Day siehe Linkliste

Das Women's Executive Board vertritt Frauen mit Führungspositionen am GEOMAR. In einem Video anlässlich des Weltfrauentags erklären zusätzlich Wissenschaftlerinnen, warum es mehr Frauen in der Wissenschaft geben sollte (siehe Linkliste)