Rohstoffe aus dem Ozean

Können Massivsulfide, Manganknollen und Kobaltkrusten am Boden der Tiefsee helfen, den weltweiten Bedarf an seltenen Metallen decken? Lässt sich Energie sicher aus Gashydraten gewinnen? Welche Naturstoffe produzieren Meereslebewesen und die sie begleitenden Mikrobiome? Verbergen sich Süßwasservorräte unter dem Meeresboden? Die Suche nach neuen Ressourcen für eine wachsende Gesellschaft ist eng mit Fragen nach einer sicheren, umweltverträglichen und nachhaltigen Nutzung verknüpft. Das GEOMAR erforscht darum insbesondere die Auswirkungen der Erschließung von Rohstoffquellen am Meeresboden und Möglichkeiten des Umweltmonitorings.

Neues zum Thema Rohstoffe aus dem Ozean

Messungen auf dem Schiff
23.06.2022

Gasausbruch der Vergangenheit lehrt den Meeresboden zu verstehen

Studie untersucht natürliche Wegsamkeiten von Gasen in der Nordsee

Forschungsschiff Hercules im Mittelmeer. Foto: A. Micallef.
06.08.2021

Grundwasservorkommen vor der Küste Maltas

Forschende entdecken Trinkwasser im Mittelmeer

Schematische Abbildung zu den Prozesse vom Wirkstoff zum Medikament. Quelle: nach Sigward et al.
13.01.2021

Appell zur Erforschung mariner biologischer Ressourcen für die Entdeckung neuer Medikamente

Internationales Team fordert langfristige Strategie für die Erforschung des Potenzials von Meeresorganismen als Produzenten lebensrettender Arzneimittel

Weltkarte mit verschieden großen, blauen Kreisen entlang aller Kontinentalränder. Die blauen Kreise zeigen Offshore-Grundwasservorkommen an.
13.01.2021

Kommt Trinkwasser bald aus dem Meeresboden?

Neue Überblicks-Studie zu globalen Offshore-Grundwasservorkommen

Kernthema Gefahren und Nutzen des Meeresbodens
Wie können wir marine Naturgefahren frühzeitig erkennen und Ressourcen vom Meeresboden verantwortungsvoll nutzen?

 

Forschungs-Fokus Metalle im Ozean
Metalle in marinen Systemen sind sowohl Ressourcen­ und Nährstoffe, aber auch Indikatoren für Ozean­zirkulation und Klimageschichte.

 

  • GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
    Kommunikation und Medien
    Tel 0431 600-2807
    Mail media(at)geomar.de