Ein Arbeitsboot fährt von rechts kommend auf mehrere orange Gestelle zu, die im Meer schwimmen. Foto: Ulf Riebsesell/GEOMAR

Bild des Monats: Juni 2020

Der Wassermann im Einsatz für die Mesokosmen

Unser Bild des Monats zeigt das Arbeitsboot „Wassermann“ vor der Küste Gran Canarias auf dem Weg zu den Kieler KOSMOS-Offshore-Mesokosmen. Jede einzelne dieser Versuchsanlagen schließt 55 Kubikmeter natürliches Meerwasser ein. Mit diesem Wasserkörper können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Experimente zu zukünftigen Umweltbedingungen durchführen. Sie können beispielsweise Ozeanversauerung und ihre Auswirkungen simulieren, den Auftrieb von Tiefenwasser nachstellen oder Technologien für Negative CO2-Emissionen auf Chancen und Risiken überprüfen. Während der oft mehrmonatigen Experimente müssen regelmäßig Proben aus den einzelnen Mesokosmen entnommen werden. Für diese Beprobungsfahrten ist der Wassermann eine zuverlässige und erprobte Plattform.
In diesem Frühjahr waren die Mesokosmen und der Wassermann vor der Küste von Peru im Einsatz. Im Rahmen des CUSCO-Projekts hat dort ein internationales Team untersucht, wie sich der Klimawandel auf das äußerst produktive Küstenauftriebsgebiet auswirken wird.
Die nächsten Einsätze sind vor Bergen (Norwegen) und wieder vor Gran Canaria im Rahmen des Projekts OceanNETs geplant. Dann werden die Forscherinnen und Forscher überprüfen, in wie weit Ozean-Alkalinisierung helfen kann, Treibhausgase aus der Atmosphäre zu entfernen und die Ozeanversauerung zu bremsen, aber auch, ob diese Technik den Meeresökosystemen schaden könnte.

 

Ein Arbeitsboot fährt von rechts kommend auf mehrere orange Gestelle zu, die im Meer schwimmen. Foto: Ulf Riebsesell/GEOMAR