NatureLife-Umweltpreis an Prof. Dr. Mojib Latif:  (v.l.) Volker Angres, ZDF-Umweltredaktion; C.-P. Hutter, Präsident NatureLife-International; Preisträger Prof. Dr. Mojib Latif; Arved Fuchs, Polarforscher; Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann. Foto: NUA/Dr. Gertrud Hein

NatureLife-Umweltpreis an Prof. Dr. Mojib Latif: (v.l.) Volker Angres, ZDF-Umweltredaktion; C.-P. Hutter, Präsident NatureLife-International; Preisträger Prof. Dr. Mojib Latif; Arved Fuchs, Polarforscher; Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann. Foto:NUA/Dr. Gertrud Hein

01.02.2019

NatureLife-Umweltpreis 2018 an Klimaforscher Prof. Mojib Latif verliehen

NatureLife-Präsident Claus-Peter Hutter: Politik und Wirtschaft sollen Wissenschaftler endlich ernst nehmen

01.02.2019/Kiel, Düsseldorf, Stuttgart. Für die jahrelange, konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Umweltaufklärung in Sachen Klimaschutz hat gestern Prof. Dr. Mojib Latif, Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Universität Kiel, den NatureLife-Umweltpreis 2018 erhalten. Bei der Feierstunde im Gebäude der Bezirksregierung Düsseldorf würdigte NatureLife-Präsident Claus-Peter Hutter Mojib Latif für sein überzeugendes Engagement auch komplizierte Themen des Klimawandels anschaulich darzustellen und zu transportieren und auf solider wissenschaftlicher Basis für jeden verständlich entschiedenes Handeln von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einzufordern.

„Es ist ein großes Kunststück und zeigt gleichermaßen Mut und Beharrlichkeit, über so lange Zeit hinweg immer wieder auf die Gefahren des Klimawandels und dessen katastrophale Auswirkungen für Mensch und Natur hinzuweisen, wie es Prof. Latif mit großer Ruhe aber der notwendigen Beharrlichkeit seit langer Zeit macht“, so Hutter.

Es sei nicht mehr nachvollziehbar mit welcher Ignoranz vielfach Politik und Wirtschaft die Warnungen von Klimaforscher Latif und seiner Kollegen in den Wind schlagen, beklagte der NatureLife-Präsident.

Bei der vom Leiter der ZDF-Umweltredaktion, Volker Angres moderierten und mit einem Grußwort von Nordrhein-Westfalens Umweltstaatssekretär Dr. Heinrich Bottermann eröffneten Feierstunde würdigte der Polarforscher, Abenteurer und Buchautor Arved Fuchs  Prof. Latif als besonderen Botschafter in einer Zeit, in der die Menschheit wie noch nie zuvor vor die Herausforderung gestellt sei den richtigen Weg für die eigene Zukunftssicherung einzuschlagen. Der Name der Auszeichnung „NatureLife-Umweltpreis“ passe hervorragend zum Preisträger, der sich nicht nur mit Klimaforschung und Universitärer Lehre beschäftige, sondern auch als Präsident der Deutschen Gesellschaft des renommierten Club of Rome mit ökologischen Zukunftsfragen unserer Gesellschaft engagiere.

„Das Lebenswerk von Prof. Latif kann millionenfach Leben bei Mensch und Natur retten, wenn es von den Entscheidungsträgern ernst genommen wird“, sagte Arved Fuchs, der bei seinen Polarexpeditionen immer deutlicher die Auswirkungen des Klimawandels erlebt.
 
Mojib Latif betonte in seiner Dankesrede, dass es genügend wissenschaftlich fundierte Beweise für den Klimawandel und dessen Auswirkungen gebe aber keinerlei Gründe nicht zu handeln. Eine weitere Stagnation bei der Begrenzung der Klimaerwärmung und der Umsetzung wirksamer Anpassungsmaßnahmen, werde nicht nur ein ökologisches sondern auch ökonomisches Desaster zur Folge haben, das die Grundfesten eines ohnehin fragilen friedlichen Zusammenlebens auf der überbevölkerten Erde erschüttere.

Vorangegangene Preisträger des NatureLife-Umweltpreises waren neben Arved Fuchs u.a. der Schauspieler Hannes Jaenicke, der frühere Vizepräsident Südafrikas Prinz Dr. Mangosuthu Buthelezi, Extrembergsteiger Reinhold Messner, Ian Anderson, Begründer der Rock-Formation „Jethro Tull“ und die US-amerikanische Schauspielerin Stefanie Powers.

Mit dem NatureLife – Umweltpreis werden Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich uneigennützig und in besonderer Weise für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen, den Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten sowie für konkrete Umweltvorsorge und den Klimaschutz verdient gemacht haben.

Prof. Dr. Mojib Latif studierte Betriebswirtschaftslehre und Meteorologie. Seit 2003 ist Mojib Latif Professor am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Seit Oktober 2017 ist Prof. Dr. Mojib Latif Präsident des Club of Rome Deutschland.