Oberflächennahe Geschwindigkeiten (Momentanaufnahme) in einem hochauflösenden Modell des Atlantik.  Quelle: GEOMAR.
22.04.2021
Schleswig-Holstein fördert neues Projekt zur Optimierung von Schiffsrouten
Dr. Morelia Urlaub während einer Landexkursion am Ätna. Foto: Marc-Andre Gutscher/CNRS
21.04.2021
Geowissenschaftlerin informiert über die Ursachen und das Gefahrenpotential von Vulkanflankenzusammenbrüchen
Die Aufnahme von Mikroplastik durch das Zooplankton verringert den Fraßdruck und ermöglicht mehr Algenwachstum. Mehr Algenwachstum führt dazu, dass mehr organische Partikel aus dem Oberflächenozean absinken. Wenn diese zusätzlichen Partikel absinken, werden sie von Bakterien verzehrt, was zu einem zusätzlichen Verlust von Sauerstoff in der Wassersäule führt. Grafik nach Kvale et al. 2021.
21.04.2021
GEOMAR-Studie weist auf mögliche größere Veränderungen im marinen Ökosystem hin
Autoren der Studie: Dr. Erik  Borchert and Dr. Peter Deines. Foto: Dr. Lucía Pita Galán/GEOMAR
20.04.2021
Forscher*innen schlagen neuen Ansatz bei der Suche nach biologischen Wegen zum Kunststoffabbau vor

Aktuelles

Blick vom britischen Forschungsschiff RRS James Clark Ross auf die stürmische Drake-Passage. Foto: M. Dibb
09.02.2021

Neuer Faktor im Kohlenstoffkreislauf des Südozeans nachgewiesen

GEOMAR-Team zeigt, dass neben Eisen auch Mangan das Planktonwachstum begrenzen kann

Visualisierung AUV POSEIDON
05.02.2021

POSEIDON forscht zukünftig unter Wasser

GEOMAR plant neuen Unterwasserroboter aus den Mitteln des Verkaufs von FS POSEIDON

Frau mit roten Schutzhelm und Klemmbrett in der Hand hockt auf einem Schiffsdeck vor einem Gerät.
01.02.2021

Wie gefährlich sind Küstenvulkane und Vulkaninseln?

GEOMAR-Wissenschaftlerin Dr. Morelia Urlaub erforscht Naturgefahren mit einem Starting-Grant des Europäischen Forschungsrats ERC

Co-Autorin Anne Osborne und ihr Kollege Simon Jost bearbeiten an Bord der RV PELAGIA einen Sedimentkern. Foto: W. Brückmann/GEOMAR
29.01.2021

Als Flüsse durch eine grüne Sahara flossen

Sedimentkerne ermöglichen einen Blick in die Vergangenheit einer der trockensten Regionen der Erde

Die invasive Rotalge Agarophyton vermiculophyllum an der Sammelstelle in Kalifornien. Foto: S. Krueger-Hadfield
22.01.2021

Wer flexibel ist, kommt auch in der Fremde besser klar

- Wählerische Algen sind schlechte Invasoren -

Dre Männer und zwi Frauen stehen mit Abständen im Foyer des GEOMAR am Düsternbrooker Weg
22.01.2021

IHK zeichnet zwei GEOMAR-Auszubildende als Landesbeste aus

Eine Chemielaborantin und ein Chemielaborant erreichen höchste Punktzahl

Die Folie zeigt die zwei Preisträgerinnen und zwei Preisträger der Petersen-Nachwuchspreise am GEOMAR: Dr. Jacqueline Bertlich, Dr. Nicole Adam, Dr. Martin Thomas Jahn und Dr. Christoph Böttner.
20.01.2021

Exzellente Doktorarbeiten ausgezeichnet

Forschende des GEOMAR von der Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung geehrt

Reinkultur der Roten Hefe Rhodotorula mucilaginosa, die aus Tiefseesediment-Proben des Mittelatlantischen Rückens isoliert wurde. L. Büdenbender, GEOMAR
20.01.2021

Wirkstoffsuche in marinen Hefepilzen

Rote Hefe aus Tiefsee-Sedimenten zeigt antibakterielle und krebshemmende Eigenschaften

Ein zusammengesetztes Foto zeigt etliche Munitionskisten auf dem Meeresboden
18.01.2021

Neue Untersuchungen bestätigen Munitionsbelastung in der Ostsee erneut

Wie kommen wir jetzt vom Wissen zum Handeln?