Prof. Dr. Arne Biastoch

Ozeanzirkulation und Klimadynamik

Ozeandynamik

  

(c) Jan Steffen GEOMAR

BÜRO:
Tel.: 0431-600-4013
Fax: 0431-600-134013
Raumnr.: 423,  Dienstgebäude West
E-Mail: abiastoch(at)geomar.de

ANSCHRIFT:
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung
Düsternbrooker Weg 20
24105 Kiel

 

 

Objective

Physikalischer Ozeanograph mit Schwerpunkt, numerische Modelle zur Erforschung der mesoskaligen und großskaligen ozeanischen Zirkulation zu verwenden und interdisziplinär an den Wechselwirkungen in der Geosphäre und mit der Biologie zu arbeiten.

Gegenwärtige Schwerpunkte

Untersuchung des ozeanischen Austausches zwischen Indischem Ozean und Atlantik durch das Agulhasstromsystem (DFG-, EU- und BMBF-Projekte); Co-chair der SCOR Arbeitsgruppe Nr. 136 "Climatic Importance of the Greater Agulhas System" (2010-2012)

Studieren der atlantischen Zirkulationsvariabilität (EU- und BMBF-Projekte, z.B. PalMod); gemeinsame Arbeit in der europäischen Modellierinitiative DRAKKAR.

Koordination der Informations- und Datenwissenschaften in der Helmholtz School for Marine Data Science  MarDATA (als Sprecher) und der Ozean-System-Modellierung im Helmholtz Rahmenprogramm Earth System Modelling ESM (als GEOMAR-Repräsentant).

Untersuchung der Ausbreitung und Lagrangeschen Konnektivität von treibenden Organismen (z.B. Glasaale, Schildkröten, Foraminiferen, Larven) und Partikeln (MH 370) (interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Forschungsbereichen am GEOMAR und in europäischen Instituten)
 

Untersuchung der Meeresbodenerwärmung und Auswirkungen auf die Stabilität arktischer Gashydrate (interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kieler Exzellenzcluster "Future Ocean")

Veröffentlichungen - Fünf wichtigste Publikationen

•    Biastoch, A., C. W. Böning, F. U. Schwarzkopf, and J. R. E. Lutjeharms, 2009: Increase in Agulhas leakage due to poleward shift in the southern hemisphere westerlies, Nature, 462, doi: 10.1038/nature08519, 495-498.
•    Biastoch, A., J. V. Durgadoo, A. K. Morrison, E. van Sebille, W. Weijer, S. M. Griffies, 2015:  Atlantic Multi-decadal Oscillation covaries with Agulhas leakage, Nat. Commun., 6:10082 doi: 10.1038/ncomms10082.
•    Biastoch, A., T. Treude, L. H. Rüpke, U. Riebesell, C. Roth, E. B. Burwicz, W. Park, C. W. Böning, M. Latif, G. Madec, and K. Wallmann, 2011: Rising Arctic Ocean temperatures cause gas hydrate destabilization and ocean acidification, Geophys. Res. Lett., 38, L08602, doi: 10.1029/2011GL047222.
•    Biastoch, A., C. W. Böning, J. Getzlaff, J.-M. Molines, and G. Madec, 2008: Mechanisms of interannual - decadal variability in the meridional overturning circulation of the mid-latitude North Atlantic Ocean, J. Climate, 21, 6599–6615, doi: 10.1175/2008JCLI2404.1.
•    Böning, C. W., E. Behrens, A. Biastoch, K. Getzlaff, and J. L. Bamber, 2016: Emerging impact of Greenland meltwater on deepwater formation in the North Atlantic Ocean, Nat. Geosci., 9, 523-527, doi: 10.1038/ngeo2740.

Mehr Details zu meinem Wissenschaftlichen Resume (englisch). Eine aktuelle und vollständige Liste meiner Publikationen und Vorträge kann über OceanRep abgerufen werden.