Forschungseinheit Marine Symbiosen

Schwamm-Mikroben-Symbiosen

Die Erkenntnis, dass alle höheren Organismen in symbiotischer Verbindung mit Mikroorganismen leben, hat der Biologie neue Perspektiven eröffnet. Sowohl Tiere als auch Menschen werden heute als komplexe Ökosysteme betrachtet, die jeweils aus dem Wirt und seinen assoziierten mikrobiellen Symbionten bestehen, die zusammen als funktionelle Selektionseinheiten dienen. Obwohl die grundlegende Bedeutung von Symbiosen unbestritten ist, bleibt noch viel darüber zu lernen, wie und in welchem Umfang die Partner zusammenarbeiten. Das übergeordnete Ziel meines Labors ist es, die physiologischen und metabolischen Funktionen und Mechanismen der Interaktion zwischen Meeresschwämmen und ihren symbiotischen mikrobiellen Konsortien aufzuklären. Diese basalen metazoischen Organismen haben das Potenzial, uns über alte evolutionäre Prinzipien der Wirt-Mikroben-Interaktionen zu unterrichten. Gemeinsam werden unsere Forschungsarbeiten nicht nur die Biodiversitätsaspekte von Schwamm-Mikroben-Symbiosen aufdecken, sondern auch grundlegendere Aspekte ihrer Funktion, Entwicklung und ihres Einflusses auf marine Lebensräume.

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsschwerpunkte

Folgen Sie uns auf social media: