Eingang zum Tiefseeraum durch eine wie JAGO gestaltete Tür.

Zoo Basel und GEOMAR: Gemeinsam den Geheimnissen der Meere auf der Spur. Foto: Zoo Basel

Basel (CH): "Geheimnisvolle Meere"

ab. 09.09.2020 im Zoo Basel

Die Tiefsee stellt den grössten Lebensraum der Erde dar. Nur 29 Prozent der Erdoberfläche sind Land, die restlichen 71 Prozent sind wasserbedeckt. Im Zoo Basel nimmt das Forschungstauchboot JAGO die Besucherinnen und Besucher jetzt mit in diese weitgehend unerforschte Welt. Sie erhalten einen Einblick in die aktuelleMeeresforschung und treffen auf skurrile Tiefseebewohner. Mit der Ausstellung schenkt der Zoo Basel Neugierigen einen Einblick in diese weitgehend unerforschte Welt, in der ewige Dunkelheit herrscht und die Tiere mit einem extremen Druck von bis zu einer Tonne pro Quadratzentimeter und mit kargem Nahrungsangebot umgehen müssen.

In einem verdunkelten und der Meereswelt nachempfundenem Raum tauchen die Besucherinnen und Besucher in Welt der Tiefsee ein.

Die Exponate der Basler Tiefseeausstellung stammen aus der Sammlung von Dr. Johannes Kinzer. Der Meeresbiologe und ehemalige Aquariumsleiter des Kieler Instituts für Meereskunde (IfM) sammelte diese Tiefseefische während zahlreicher Expeditionen in den 1960er und 1970er Jahren im Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean. Gleich daneben zeigt ein kleines Kino Videosequenzen eines Tauchganges zur Erforschung des Tiefseebodens. Es gibt eine Leseecke für Kinder und die Bedrohungen und der Schutz der Ozeane werden thematisiert.

Öffnungszeiten der Ausstellung "Geheimnisvolle Meere":
Täglich geöffnet.

Weitere Informationen auf der Webseite des Zoos Basel.
 

Eingang zum Tiefseeraum durch eine wie JAGO gestaltete Tür.

Zoo Basel und GEOMAR: Gemeinsam den Geheimnissen der Meere auf der Spur. Foto: Zoo Basel